Untergeordnete Krankheitsgruppen

 

Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Erkrankungen der peripheren Nerven)

Guillain-Barré-Syndrom

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine akute postinfektiöse Polyneuritis mit multifokaler Demyelinisierung peripherer Nerven. Es gibt folgende Varianten des Guillain-Barré-Syndroms: Akute inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (Acute inflammatory demyelinating polyneuropathy - AIDP): die häufigste Form in Nordmerika und Europa mit 85 bis 90% Akute motorische axonale Neuropathie (Acute motor axonal neuropathy - AMAN): eine rein motorische Form des GBS. Vorkommen v.a. in Entwicklungsländern mit saisonaler Häufigkeit und Assoziation mit Campylobacter jejuni-Infektion Akute sensomotorische axonale Neuropathie (Acute motor-sensory axonal neuropathy - AMSAN) ähnelt der AMAN mit mehr sensorischen Symptomen. Miller Fisher Syndrom: Ophthalmoplegie, Ataxie und  Muskelschwäche mit Areflexie Polyneuritis cranialis: akute bilaterale multiple Hirnnervenbeteiligung und schwere periphere sensorische Störungen. Assoziiert mit vorangegangener Infektion mit Zytomegalievirus [10]. Andere seltenere Varianten umfassen folgende Symptomatik: Pharyngeal-zervikal-brachial: Parese der Arme und Schluckstörungen [13] Paraparese, mit alleiniger Beteiligung der Beine [12] Akute Pandysautonomie mit Diarrhoe, Erbrechen, Abdominalschmerzen, Ileus, orthostatischer Hypotension, Pupillenanomalien, Urinretention, Brady- und Tachykardie, Anhidrose [14] rein sensorisches GBS mit Ataxie und herabgesetztem Reflexstatus und kaum motorischen Symptomen → Zum Krankheitsbild Guillain-Barré-Syndrom

Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie

Bei der chronischen inflammatorischen demyelinisierenden Polyneuropathie handelt es sich um eine immunvermittelte, demyelinisierende chronische Neuropathie → Zum Krankheitsbild Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie

Fazialisparese

bei einer peripheren oder nukleären Läsion des N. facialis kommt es zu einer Parese (Fazialisparese) der mimischen Muskulatur im Bereich aller drei Fazialisäste bei Läsion der kortikobulbären Bahn bleibt die Funktion des Stirnastes aufgrund der doppelseitigen kortikalen Repräsentation intakt → Zum Krankheitsbild Fazialisparese

Hereditäre motorische und sensible Neuropathien

chronisch-progredient verlaufende familiär erbliche Formen der Degeneration motorischer und sensibler peripherer Nerven vom axonalen oder demyelinisierenden Typ → Zum Krankheitsbild Hereditäre motorische und sensible Neuropathien