Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Definition

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?

Tumore niedrigmaligner Potenz zeigen histologisch Zeichen der Malignität wie Zellatypien, Mitosen etc. Es besteht jedoch keine Stromainvasion.


Ätiologie

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Die Ursache von Tumoren niedrigmaligner Potenz ist unklar

Risikofaktoren:

  • Nullipartät
  • Infertilität
  • Familiäre Disposition
  • Fleisch- und fettreiche Ernährung

Epidemiologie

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
  • 10-25% der malignen epithelialen Ovarialtumoren

Differentialdiagnosen

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Wichtige Informationen zu Tumoren niedrigmaligner Potenz sind:
  • Zyklusanamnese:

    Zyklusdauer, Letzte Blutung, Blutungsdauer, Zwischenblutungen, Veränderungen in letzter Zeit?

  • Schmerzen? Wo? Seit wann? Zyklusabhängig?
  • Leibesumfang größer geworden?
  • Familienanamnese

Diagnostik

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik von Tumoren niedrigmaligner Potenz umfasst:
  • Klinische Untersuchung
  • Spekulumuntersuchung
  • Sonographie
  • Laparoskopie und histologische Untersuchung
  • MR, CT

Klinik

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Symptome von Tumoren niedrigmaligner Potenz können sein:
  • Unterbauchschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Dysmenorrhoe
  • Leibesumfangsvergrößerung
  • Keine Frühsymptomatik!

Therapie

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Die Therapie der Tumoren niedrig maligner Potenz  besteht in:
  • Operative Entfernung in toto
  • Intraoperatives Staging

Komplikationen

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen von Tumoren niedrig maligner Potenz sind:
  • Aszites
  • Ruptur
  • Stieldrehung
  • Maligne Entartung
  • Metastasierung

Zusatzhinweise

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
  • Tumoren niedrig maligner Potenz  haben eine exzellente Prognose

Literaturquellen

Ovarialtumoren niedrigmaligner Potenz

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • Goerke K, Steller J, Valet A (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. (2000)- Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen