Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Achondroplasie (Chondrodysplasie , Chondrodystrophia fetalis , Chondrodystrophie , Zwergwuchs, Parrot-Syndrom , Parrot-Kauffmann-Syndrom, Parrot´s disease )
  • Angeborene Kyphose
  • Entzündliche Kyphosen
  • Kyphose nach Bestrahlung (Gibbus, Buckel, kyphosis)
  • Kyphose nach Laminektomie (Gibbus, Buckel, kyphosis)
  • Neurofibromatose (Morbus Recklinghausen (Typ I), NF)
  • Posttraumatische Kyphose
  • Spondylolisthese (Wirbelkörpergleiten, Gleitwirbel)
  • Traumatische Kyphose
  • Tumoren von Wirbelsäule und Brustkorb
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Kyphose)

Neurofibromatose

Die Neurofibromatose Typ I ist eine periphere Variante der Neurofibromatose mit Beginn im frühen Kindesalter und speziellen Hauterscheinungen mit der Gefahr therapiebedürftiger, intrakranieller Tumoren. Die Neurofibromatose Typ II ist eine zentrale Form der Neurofibromatose mit Hörstörungen und Einsetzen im jungen Erwachsenenalter mit Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs. → Zum Krankheitsbild Neurofibromatose

Spondylolisthese

Die Spondylolisthese (auch Wirbelgleiten, Gleitwirbel) ist eine Verschiebung zweier Wirbelkörper gegeneinander, auf Basis einer bestehenden Spondylolyse. Dabei schiebt sich der Gleitwirbel ventral über das untere Teilstück der Wirbelsäule, häufig im bereich des L4 und L5. Klassifiziert wird die Spondylolisthese nach der Ätiologie in die dysplastische, isthmische, degenerative, traumatische, pathologische, und postoperative Spondylolisthese. → Zum Krankheitsbild Spondylolisthese

Achondroplasie

Als Achondroplasie bezeichnet man: den kurzgliederigen Kleinwuchs mit einer durchschnittlichen Erwachsenenkörpergröße von 125 cm → Zum Krankheitsbild Achondroplasie