Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Wirbelsäule und Brustkorb)

Neurofibromatose

Die Neurofibromatose Typ I ist eine periphere Variante der Neurofibromatose mit Beginn im frühen Kindesalter und speziellen Hauterscheinungen mit der Gefahr therapiebedürftiger, intrakranieller Tumoren. Die Neurofibromatose Typ II ist eine zentrale Form der Neurofibromatose mit Hörstörungen und Einsetzen im jungen Erwachsenenalter mit Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs. → Zum Krankheitsbild Neurofibromatose

Morbus Scheuermann

Als Scheuermannsche Krankheit bezeichnet man eine im Jugendalter aufretende Wachstumsstörung an Grund- und Deckplatten der Brust- und/oder Lendenwirbelsäule (BWS u/o LWS) mit teilfixierter vermehrter Kyphose. → Zum Krankheitsbild Morbus Scheuermann

Spinalkanalstenose

Als lumbale Spinalkanalstenose bezeichnet man eine Einengung im Bereich des Rückenmarkkanals aufgrund von angeborenen oder erworbenen Veränderungen. Betroffene leiden häufig unter schwer therapierbaren, lokalen oder radikulären Schmerzen. → Zum Krankheitsbild Spinalkanalstenose

Tietze-Syndrom

Das Tietze-Syndrom (auch Chondropathia tuberosa) ist eine idiopathische Chondropathie ungeklärter Ätiologie, die durch eine schmerzhafte Anschwellung von Rippenknorpeln vorwiegend am Sternansatz der 2. und 3. Rippe charakterisiert wird. Die Symptome verschwinden in der Regel innerhalb von 2 bis 3 Monaten. → Zum Krankheitsbild Tietze-Syndrom