Untergeordnete Krankheitsgruppen

 
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Semimaligne Knochentumoren)

Riesenzelltumor

Als Riesenzelltumor bezeichnet man einen lokal desktruktiv wachsenden Tumor des Knochens, der jedoch aufgrund seiner geringen Tendenz zur Metastasenbildung den semimalignen Tumoren zuzuordnen ist. → Zum Krankheitsbild Riesenzelltumor

Semimaligne Erkrankungen des Knorpels

Informationen zu semimalignen Erkrankungen des Knorpels: von Knorpel ausgehend = chondrogen semimaligne: zB stammnahes Enchondrom, Chondromyxoidfibrom stammnahes Enchondrom: scharf abgegrenzter Knorpeltumor zentral im Knochen liegend entwickelt sich in langen Röhrenknochen, Rippen, Becken, Wirbeln Chondromyxoidfibrom: seltene Neubildung mit knorpelähnlichem Aufbau mit myxoiden und fasrigen Anteilen → Zum Krankheitsbild Semimaligne Erkrankungen des Knorpels

Osteoklastom

Als Osteoklastom bezeichnet man einen lokal desktruktiv wachsenden Tumor des Knochens, der jedoch aufgrund seiner geringen Tendenz zur Metastasenbildung den semimalignen Tumoren zuzuordnen ist. → Zum Krankheitsbild Osteoklastom