Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Sehnen- und Sehnenscheidenerkrankungen)

Tendovaginitis

Die Tendovaginitis (auch Sehnenscheidenentzündung) stellt eine Entzündung der Sehnenscheiden vorwiegend im Bereich des Handgelenkes, aufgrund chronischer oder akuter Überlastung und möglicher Infektion nach Stichverletzungen, dar. Symptomatisch sind starke stechend-ziehende Schmerzen. → Zum Krankheitsbild Tendovaginitis

Sehnenknoten und Sehnenscheidenstenosen

Als Sehnenknoten und Sehnenscheidenstenosen bezeuchnet man einschnürende Veränderungen an Sehnen und Sehnenscheiden. fast ausschließlich erstes Strecksehnenfach am Handgelenk (Tendosynovitis stenosans de Quervain), Fingerbeugesehnen (Tendovaginitis stenosans) und lange Bizepssehne am Humeruskopf betroffen → Zum Krankheitsbild Sehnenknoten und Sehnenscheidenstenosen

Achillessehnenruptur

Die Achillessehnenruptur beschreibt einen Riss der Achillesehne ohne Verletzung der deckenden Haut. Prädisponiert sind vorwiegend sportlich aktive Männer ab der 3. Dekade. Die Achillessehnenruptur tritt spontan und ohne Vorankündigung auf. Die Basis bilden oft Überbelastungen mit Mikrotraumatisierung. Bei der Medikation mit Antibiotika aus der Gruppe der Gyrasehemmer nimmt die Festigkeit der Achillessehne stark ab. → Zum Krankheitsbild Achillessehnenruptur

Insertionstendopathien

Als Insertiostendopathien bezeichnet man schmerzhafte Reizzustände am Übergang Muskel-Sehne-Knochen, wo Sehnenfasern direkt in den Knochen einstrahlen. → Zum Krankheitsbild Insertionstendopathien