Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Allgemeine Orthopädie)

Morbus Dupuytren

Die Kontraktur der Palmaraponeurose (auch Dupuytren-Kontraktur, Palmarfibromatose) ist eine durch Fibrose und bindegewebige Verhärtung der Palmaraponeurose bedingte Kontraktur eines oder mehrerer Finger. Symptomatisch sind knotige Verhärtungen im Bereich des kleinen und Ringfingers. Die Krankheit verläuft progradient über mehrere Jahre und betrifft vorwiegend Männer im mittleren Alter. → Zum Krankheitsbild Morbus Dupuytren

Morbus Bechterew

Der Morbus Bechterew ist eine schleichend oder schubweise verlaufende Systemkrankheit des Bindegewebes, die sich vorwiegend am Bandapparat der Wirbelsäule und an den stammnahen Gelenken abspielt. Er führt unter teils heftigen Schmerzen allmählich zu einer Sklerosierung der betroffenen Bindegewebsstrukturen und zu ihrer knöchernen Versteifung → Zum Krankheitsbild Morbus Bechterew

Osteogenesis imperfecta congenita

Die Osteogenesis imperfecta congenita ist eine extreme angeborene Knochenbrüchigkeit. → Zum Krankheitsbild Osteogenesis imperfecta congenita

Complex Regional Pain Syndrome

Das Complex Regional Pain Syndrome (CRPS) wird im deutschen Sprachgebrauch auch Morbus Sudeck genannt und bezeichnet eine schmerzhafte Dystrophie an den Extremitäten (häufig Hand, Vorderarm; selten Knie, Fuß) nach Trauma, bei Krankheiten oder idiopathisch. Es gibt 2 Typen des CRPS: Typ 1: CRPS ohne definierbare Nervenläsion; macht ca. 90% der Fälle aus Typ 2: eine umschriebene Nervenläsion ist vorhanden Es gibt 3 Stadien (s. Klinik). → Zum Krankheitsbild Complex Regional Pain Syndrome

Myogelosen

Myogelosen sind: bei oberflächliger Lage meist gut tastbare Verhärtungen in der Muskulatur infolge eines reflektorisch ausgelösten Dauertonus das generalisierte Auftreten von Muskelhärten wird auch als psychosomatische Erkrankung beobachtet (generalisierte Tendomyopathie, Fibromyalgie) → Zum Krankheitsbild Myogelosen