Ösophagusfremdkörper

Definition

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Im Ösophagus steckengebliebener Fremdkörper.


Ätiologie

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Bei Kindern häufige Ösophagusfremdkörper sind:

  • Spielzeug
  • Münzen
  • Kronkorken
  • etc.

Bei Erwachsenen:

  • Knochenstücke
  • Fischgräten
  • andere Nahrungsteile
  • Zahnprotesen
  • absichtlich verschluckte Gegenstände (Inhaftierte)

Epidemiologie

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Risikogruppen für Ösophagusfremdkörper sind:

  • Kinder
  • Zahnprotesenträger
  • Inhaftierte

Differentialdiagnosen

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Wichtige Fragen bei Ösophagusfremdkörpern sind:

  • welcher Gegenstand verschluckt?
  • wie lange her?
  • Symptome?

Diagnostik

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostische Relevanz bei Ösophagusfremdkörpern hat:

In der Regel klare Anamnese bei Ösophagusfremdkörpern

  • Palpation: Knistern? ->Luftemphysem (bei Perforation)

Spiegeluntersuchung:

  • Fremdkörper sichtbar?
  • Speichelsee?
  • evtl. Verletzungsspuren?

Röntgen Hals, Thorax:

  • Fremdkörperdarstellung?
  • Pneumomediastinum?
  • evtl. Kontrastmittelbreischluck: Passagehindernis, ggf. Perforationsstelle?

(vorzugsweise starre) Ösophagoskopie:

  • Aufsuchen des Fremdkörpers
  • Extraktion des Fremdkörpers unter Sicht

Klinik

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Symptomatik bei Ösophagusfremdkörpern:

  • Schmerzen
  • Schluckschwierigkeiten
  • Streckhaltung der HWS
  • Aspiration von Speichel -> Hustenreiz

Lokalisation von Ösophagusfremdkörpern:

  • Meist im Hypopharynx oder
  • der oberen Ösophagusenge

Therapie

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Therapieform bei Ösophagusfremdkörpern ist:

  • Extraktion des Fremdkörpers unter der starren Endoskopie
  • evtl. zuvor Zerkleinerung
  • bei unmöglicher endoskopischer Extraktion operativer Zugang von außen.

bei Perforation:

  • bei lokalisation im Hypopharynx Defektverschluss von außen
  • Ernährung über nasogastrale Sonde (unter Sicht einlegen!!)
  • bei kleinen Verletzungen evtl. zunächst Spontheilung abwarten.
  • Bei großen Perforationen operativer Zugang von außen, evtl. Thorakotomie.
  • Drainierung evtl. vorhandener Abszesse
  • Breitbandantibiose

Komplikationen

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen von Ösophagusfremdkörpern sind:

  • Ösophagotracheale Fistel
  • Ösophagusperforation
  • Paraösophageale Abszedierung
  • Mediastinitis

Zusatzhinweise

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?

Derzeit liegen keine weiteren Hinweise zu Ösophagusfremdkörpern vor.


Literaturquellen

Ösophagusfremdkörper

Bearbeitungsstatus ?
  1. Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg. 2007.
  2. Arnold/Ganzer: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2005.
  3. Berghaus/Rettinger/Böhme: Duale Reihe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Hippokrates Verlag, Stuttgart. 1996.
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen