Niereninfarkt

Synonyme: renal infarction

Definition

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Der Niereninfarkt ist definiert als die umschriebene Nekrose von Nierenparenchym aufgrund einer arteriellen Ischämie bei fehlendem kollateralkreislauf


Ätiologie

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Der Niereninfarkt kann folgende Ursachen haben :

  • Arteriosklerotische oder entzündliche Nierenarterienveränderungen (Periarteriitis nodosa, Lupus erythematodes, Endagniitis obliterans)
  • Kardiogen bzw. vaskulär bedingte Nierenarterienembolie (Aorten-/Mitralvitien, Arrhythmien, Herzinfarkt, Endokarditiden, Tumor- oder Fettembolie, Kongenitale Herzfehler)
  • Traumata
  • Operativ bedingte Intimaläsionen

Epidemiologie

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des Niereninfarktes liegen derzeit keine Daten vor


Differentialdiagnosen

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Informationen können beim Niereninfarkt hilfreich sein:

  • Allgemeinzustand? Übelkeit? Erbrechen?
  • Fieber? Schüttelfrost? Schmerzen (Flankenschmerzen)? Wenn ja seit wann? Verlauf?
  • Miktionsbeschwerden? Seit Wann? Miktionscharakteristik?
  • Prädisponierende Faktoren? Herzerkrankungen? Bekannte Nierenerkrankungen?
  • Medikamente-Einnahme? Vorunterusuchungen/Operationen?

Diagnostik

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Die diagnostischen Verfahren, die bei Niereninfarkt häufig eingesetzt werden, sind :

  • Klinik (Plötzliche Hypertonie, Übelkeit, Erbrechen, Flankenschmerzen)
  • Labor (Hyperkaliämie, Leukozyturie, Mikro-/Makrohämaturien, evtl. Albuminurie und granulierte Zylinder, Anstieg von Kreantinin und Harnstoff, LDH Erhöhung)
  • Nierensonographie mit Farbdopplersonographie der A. renalis
  • 3-Phasen-CT (Funktions- und Parenchymausfall rasch sichtbar)
  • Evtl. selektive Nierenangiographie
  • Bei Bedarf Nierenbiopsie

Klinik

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei kleinen Niereninfarkten kann der Verlauf asymptomatisch sein.
  • Akute Flankenschmerzen/Mittelbauchschmerzen
  • Gelegentliche Abwehrspannung
  • Klopfdolente Nierenloge
  • Mikro- bzw. Makrohämaturie
  • Hypertonie
  • Evtl. Oligurie/Anurie
  • Fieber (Meist erst einige Tage nach dem Infarkt)

Therapie

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeinten des Niereninfarkts umfassen folgendes :

Konservative Therapie :

  • Im akuten Zustand : Schockbehandlung, Diureseförderung, Elektrolytenausgleich, Analgesie, Antikoagulation
  • Infektionsprophylaxe, Systemische Lysetherapie 

Operative bzw. invasive Revaskularisation :

  • Offen-chirurgischer Gefäßeingriff (Embolektomie, TEA -Transaortale Thrombenarterienktomie)
  • Nierenteilresektion bei kleinem Infarkt oder Nephrektomie bei großem Infarkt und bei gesunder Gegenniere
  • Hämodialyse

Komplikationen

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen des Niereninfarkts können auftreten :

  • Organverlust
  • Funktionseinschränkung
  • Renaler Hypertonus
  • Infektion und Abszedierung
  • Chirurgische Komplikationen wie Blutungen, Reininfarkt

Zusatzhinweise

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?

Abklärung von Ursachen z.B. Kardiologische Krankheiten mit EKG, Echokardiographie sinnvoll!!!


Literaturquellen

Niereninfarkt

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • Hauri D, Jaeger P - Checkliste Urologie - Thieme Verlag
  • Hahn JM  - Checkliste Innere Medizin - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen