Nierenhypoplasie

Synonyme: Zwergniere

Definition

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei der Nierenhypoplasie kommt kleine Niere mit oder ohne normaler Kelchzahl vor
  • man spricht von einer Hypoplasie, wenn die Niere in ihrer Entwicklung zurückgeblieben ist und das Gewicht 50 g nicht übersteigt (normal: 10-12 g bei Geburt, 140-160 g im Erwachsenenalter)
  • die Funktion ist im Allgemeinen nicht wesentlich verändert.

Ätiologie

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • mangelhafte Teilung der Ureterknospe mit unzureichender Induktion des metanephrogenen Blastems ist die bisher bekannte Ursache der Nierenhypoplasie

Epidemiologie

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Nierenhypoplasie ist relativ selten und die Prävalenz liegt bei < 1 % der Bevölkerung

Differentialdiagnosen

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?

Die Nierenhypoplasie ist ein Zufallfsbefund


Diagnostik

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?

Die Nierenhypoplasie kann folgendermaßen diagnostiziert werden:

i.v.-Urographie, retrograde Darstellung:

  • Niere liegt medial
  • zeigt ein längliches Nierenbecken
  • möglicherweise wenige Kelche
  • dünner Parenchymsaum
  • kompensatorische Hypertrophie der Gegenseite

Arteriographie:

  • Dünnkalibrige A. renalis

DD:


Klinik

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • Nierenfunktion ist nicht wesentlich verändert
  • Die Nierenhypoplasie ist meistens symptomlos

Therapie

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • Therapie der Nierenhypoplasie ist notwendig nur bei Nebenwirkung wie z.B. Nephrektomie bei renoparenchymatöser Hypertonie

Komplikationen

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?

Die Nierenhypoplasie kann zu den folgenden Komplikationen führen:


Zusatzhinweise

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zur Nierenhypoplasie vor


Literaturquellen

Nierenhypoplasie

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • Altwein JE,  Rübben H - Urologie - Ferdinand Enke Verlag
  • Hauri D, Jaeger P - Checkliste Urologie - Thieme Verlag
  • Eichenauer R, Sandmann J, Vanherpe H - Klinikleitfaden Urologie - Urban und Fischer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen