Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Definition

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Nichtklassifizierbar sind seltene Kardiomyopathieformen, wie z.B. die Fibroelastose oder die mitochondriale Kardiomyopathie die sich keiner der anderen Kardiomyopathieformen zuordnen lassen oder aber Charakteristika verschiedener Kardiomyopathieformen aufweisen.


Ätiologie

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie sind:

  • Endokardiale Fibroelastose
  • Isolierte LV-Non-Compaction

Epidemiologie

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Die nicht klassifizierbare Kardiomyopathie ist eine seltene Erkrankung; genaue Inzidenz unklar


Differentialdiagnosen

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Ruhedyspnoe/ Belastungsdypnoe?
  • Thoraxschmerz?
  • Herzrasen/ Herzstolpern?
  • Müdigkeit/ Schwäche?
  • Schwindel?
  • Nykturie?
  • Ödeme?
  • Bekannte, frühere Herzerkrankungen
  • Arteriosklerotische Risikofaktoren: Nikotin, arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus, Hyperlipidämie

Diagnostik

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie sind relevant:


Klinik

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Die nicht klassifizierbare Kardiomyopathie kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Dyspnoe
  • Thoraxschmerz
  • Atriale und ventrikuläre Arrhythmie
  • Chronisches Vorhofflimmern
  • Ventrikuläre Tachykardie
  • Thromboembolische Ereignisse inklusive Schlaganfälle
  • Herzinsuffizienz

Therapie

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie umfassen:

  • Bei Herzinsuffizienz: Leitliniengerechte Therapie mit ACE-Hemmern, AT1-Antagonisten, B-Blockern, Nitrate, Diuretika, Ca-Antagonisten
  • Bei erhöhtem Risiko für Thromboembolie: Marcumar
  • Bei VT oder plötzlichem Herztod-Risiko: ICD-Implantation
  • Herztransplantation in letztem Stadium der Herzinsuffizienz

Komplikationen

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie kommen folgende Komplikationen vor:

  • Erhöhtes Risiko für plötzlichen Herztod
  • Schlechte Prognose

Zusatzhinweise

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?

Zur nicht klassifizierbaren Kardiomyopathie liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Nichtklassifizierbare Kardiomyopathie

Bearbeitungsstatus ?
  • Gerd, Herold (2009) - Innere Medizin
  • Ritter M et al. (1997) - Isolated noncompaction of the myocardium in adults - Mayo Clin Proc 1997 Jan;72(1):26-31
  • Oechslin EN et al. (2000) - Long-term follow-up of 34 adults with isolated left ventricular noncompaction: a distinct cardiomyopathy with poor prognosis - J Am Coll Cardiol 2000 Aug;36(2):493-500
  • Gerok, Huber, Meinertz, Zeidler - Die Innere Medizin Referenzwerk für den Facharzt - 11. Auflage
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen