Neuropathische Durchbruchschmerzen

Definition

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Neuropathischer Schmerz ist ein Symptom dass durch primäre Schädigung des peripheren oder zentralen Nervensystems entsteht


Ätiologie

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für neuropathische Schmerzen:

  • mechanisch z.B. Nervenkompression bei einem Bandscheibenvorfall,

  • entzündlich z.B. bei einer Postzosterneuralgie,

  • stoffwechselbedingt z.B bei peripherer Polyneuropathie bei Diabetes mellitus,

  • toxisch bei Alkoholabusus.

  • zentrale Schädigung des Thalamus z. B. nach einem Schlaganfall.


Epidemiologie

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Die Epidemiologie neuropathischer Schmerzen ist abhängig von der Grunderkrankung.


Differentialdiagnosen

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Allgemeine Schmerzanamnese bei neuropathischem Schmerz:

  • Qualität (welche Art von Schmerz?.),

  • Intensität (z.B. Wie stark? Durch visuelle Schmerzskala von 1-10)

  • Ort?

  • Gefühlsverlust/-veränderung?
  • Auslösende Faktoren?,

  • Beginn und Dauer?

  • Frequenz (wie oft am Tag/durchgehend?)

  • Alkoholkonsum?

  • Diabetes Mellitus?
  • Zoster / Gürtelrose gehabt?
  • Probleme beim Wasserlassen?Inkontinenz?

Diagnostik

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Bei neuropathischem Durchbruchsschmerz sind folgende Methoden diagnostik wegweisend:

  • Schmerzintensität mittels numerischer Ratingskala
  • Erfassung einer Chronifizierung mittels des Mainzer Chronifizierungsbogens ( Mainz pain staging system)
  • KU: Sensibilität, Vibration, Schmerzempfinden, Temperatursinn, Reflexe
  • Neurographie bei Verdacht auf periphere Nervenläsion oder Polyneuroparthie
  • MRT, Liquordiagnostik und SEP bei Verdacht auf zentrale Läsion

Klinik

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Bei neuropathischen Schmerz werden positive und negative Symptome unterschieden:

positiv:

  • plötzlich einschießende Schmerzattacken,

  • Allodynie ( Reize die normalerweise keine Schmerzen verursachen) für Hitze und Kälte,

  • brennender Dauerschmerz

negativ:

  • Hypästhesie, Pallhypästhesie( vermindertes Vibrationsempfinden)
  • Hypalgesie,

  • Parästhesie (Ameisenlaufen)


Therapie

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

medikamentöse Therapie:

  • Antidepressiva ( z.B. Amitriptylin 50-75mg/d)
  • Antikonvulsiva ( z. B. Gabapentin 1200-2400mg/d oder Carbamazepin 600-1200mg/d)
  • langwirksame Opioide ( z.B. Tramal 50-100mg/d oder Oxycodon 10-20mg/d)
  • topisch: Lidocain-Pflaster oder Capsaicin-Salbe

interventionelle Verfahren:

  • Sympathikusblockade
  • ganglionäre lokale Opioidanalgesie
  • lokale Infiltration
  • intrathekale Kortikoidtherapie bei Postzosterneuralgie
  • TENS transkutane elektrische Nervenstimulation
  • nur in Ausnahmefällen neurochirurgische Intervention

Psychotherapie


Komplikationen

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Abhänging von der Grunderkrankung kann es zu verschiedensten Komplikationen kommen, z. B. eine mögliche Erblindung bei einem Zoster ophthalmicus.


Zusatzhinweise

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?

Bei gemischt neuropathisch-nozizeptivem Schmerz spricht man vom Mixed Pain Syndrom.


Literaturquellen

Neuropathische Durchbruchschmerzen

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) Karl F. Masuhr, Marianne Neumann - Duale Reihe Neurologie – Thieme

  2. 2007 Hatzebühler, Fresenius, Heck, Benrath - Repetitorium Schmerztherapie – Springer
  3. (2003) H. Ch. Diener, Ch. Maier -Schmerztherapie – Urban und Fischer
  4. (2010) Dodel, Klockget – Roter Faden Neurologie – Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
  5. Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie; 4. überarbeitete Auflage 2008, S. 654 ff, ISBN 978-3-13-132414-6; Georg Thieme Verlag Stuttgart
  6. (2004) Martin Trepel - Neuroanatomie – Elsevier
  7. Huppe M, Matthiessen V, Lindig M, Preuss S, Meier T, Baumeier W, et al. Comparison of severity of chronic pain in patients differing in pain diagnosis: an analysis by means of the Mainz Pain Staging System. Schmerz 2001;15(3):179-185.

Assoziierte Krankheitsbilder zu Neuropathische Durchbruchschmerzen

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Palliativmedizin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen