Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Definition

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen Medikamentenabusus bestimmter Medikamente entwickeln sich häufig psychopathologische und neurologische Symptome, die einen diffusen oder multilokulären, hirnorganischen Krankheitsprozess
imitieren.


Ätiologie

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des chronischen Medikamentenabusus sind:

Typische Suchtpräparate (neben Alkohol und Drogen):

  • Analgetika: Phenacetin, Paracetamol, ASS, Ibuprofen, Ergotamine
  • Benzodiazepine
  • Opiate

Pathophysiologie:

  • multifaktorielle Pathogenese: organische, psychologische und soziologische Faktoren bedeutend
  • Suchtstoffe mit agonistischer oder antagonistischer Wirkung an zentralen Neurotransmittersystemen
  • trotz unterschiedlicher Substanzen klinisch ähnliches Erscheinungsbild
  • Patienten mit eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion  besonders gefährdet
  • Komedikation kann Metabolismus und Plasmaeiweißbindung beeinflussen

Epidemiologie

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Der chronische Medikamentenabusus ist häufig.

  • 1,4 - 1,9 Mio. Medikamentenabhängige in Deutschland
  • 80% Benzodiazepinabhängigkeit
  • 4,3% der Bevölkerung mit gefährlichem Medikamentengebrauch
  • Frauen häufiger betroffen (5,5% vs. 3,2%)

Differentialdiagnosen

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen Medikamentenabusus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Fragen nach der Suchtkarriere (Substanzmissbrauch)?
  • weitere, auch körperliche Symptome?
  • Frage nach "Life events"/chronischen Konfliktsituationen
  • Sozial-/Berufsanamnese
  • ausführliche Medikamentanamnese (eingenommen Substanzen, Dosierung, Einnahmeintervall)
  • bekannte Vorerkrankungen (relevante Nieren-/Lebererkrankungen, Darmerkrankungen, neurologische Vorerkrankungen)?

Diagnostik

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des chronischen Medikamentenabusus sind relevant:

neurologische Untersuchung: Schutzreflexe, Bewusstseinsniveau nach GCS, Pupillomotorik psychiatrische Exploration: Suchtdiagnostik/-beratung Labor: Retentionsparameter (Harnstoff, Elektrolyte, Kreatinin), Leberparameter (Transaminasen, Cholestasewerte, Quick, Albumin, Bilirubin) Blutbild, evtl. Medikamentenspiegel, Toxikologie aus Blut und Urin Kontrolle der Vitalparameter: Blutdruck, Herzfrequenz, Atemfrequenz, Temperatur, Sauerstoffsättigung


Klinik

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Der chronische Medikamentenabusus kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Aspontanität
  • verminderte Anregbarkeit
  • Gleichgültigkeit
  • Abstumpfen
  • Stimmungsschwankungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Merkschwäche
  • Nystagmus häufig
  • Tremor der Hände häufig

Klinik der einzelnen Substanzgruppen siehe → DD.


Therapie

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten des chronischen Medikamentenabusus umfassen folgendes:

  • stationäre Entziehung
  • anschliessende Entwöhnung
  • psychotherapeutische Unterstützung in Gesprächs- und Selbsthilfegruppen
  • Soziotherapie und Unterstützung in der Alltagsbewältigung
  • Physio- und Ergotherapie
  • evtl. Substitution zur Dämpfung der Entzugsproblematik
  • akut: Hämofiltration, Dialysem Antidots: Flumazenil bei Benziodiazepinintoxikation, Überwachung auf Intensivstation

Komplikationen

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen des chronischen Medikamentenabusus sind:

  • körperliche Folgeschäden
  • sozialer Abstieg und Verwahrlosung
  • Entwicklung psychotischer Symptome
  • Eigen- und Fremdgefährdung
  • psychiatrische Komorbiditäten
  • Polytoxikomanie
  • Tod durch Herz-Kreislaufversagen, Atemstillstand

Zusatzhinweise

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen der Zeit keine Zusatzhinweise zum chronischen Medikamentenabusus vor.


Literaturquellen

Neuronale Nebenwirkungen von chronischem Medikamentenabusus

Bearbeitungsstatus ?

1. Poeck K, Hacke W (2006) – Neurologie, 12. aktualisierte und erweiterte Auflage – Springer Medizin Verlag, Heidelberg

2. Gleixner C, Müller M, Wirth S (2007) - Neurologie und Psychatrie - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach

  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen