Untergeordnete Krankheitsgruppen

 

Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Spontane intrazerebrale Blutungen)

Lobärblutungen

Lobärblutungen sind spontane Blutungen in das Hirnparenchym einzelner oder mehrerer Hirnlappen, die nicht traumatisch bedingt sind und vielfältige Ursachen haben können. → Zum Krankheitsbild Lobärblutungen

Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung)

Hirnstammblutung ist eine spontane Blutung in das Hirnparenchym, die nicht traumatisch bedingt ist, vielfältige Ursachen haben kann und im Bereich des Hirnstamms (Medulla oblongata, Pons oder Mesencephalon) lokalisiert ist. → Zum Krankheitsbild Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung)

Thalamusblutung

Die Thalamusblutung ist eine Blutung in das Hirnparenchym, die nicht traumatisch bedingt ist. → Zum Krankheitsbild Thalamusblutung

Hirnblutungen bei Amyloidangiopathie

Blutungen bei Amyloidangiopathie sind spontane Blutungen in das Hirnparenchym, die nicht traumatisch, sondern durch Einlagerung pathologischer Eiweiße in die Gefäßwand bedingt sind und an bestimmten Lokalisationen bevorzugt auftreten. → Zum Krankheitsbild Hirnblutungen bei Amyloidangiopathie

Intraventrikuläre Blutung

Die intraventrikuläre Blutung ist eine spontane Blutung in die Hirnventrikel (=innere Liquorräume), die nicht traumatisch bedingt ist, vielfältige Ursachen haben kann und selten isoliert oder mit weiteren Blutungslokalisationen auftreten kann. → Zum Krankheitsbild Intraventrikuläre Blutung