Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Paraneoplastische Enzephalopathie und Myelopathie)

Bulbäre Enzephalitis

Die bulbäre Enzephalitis ist ein klinisches Syndrom mit Opsoklonus, Myokloni und Ataxie, das nicht auf direkte Effekte des Primärtumors, von Metastasen oder Therapieeffekte bei bekanntem oder vermutetem Tumorleiden zurückzuführen ist. → Zum Krankheitsbild Bulbäre Enzephalitis

Progressive, multifokale Leukenzephalopathie

Die progressive, multifokale Leukenzephalopathie ist eine opportunistische Infektion der Oligodendrozyten durch JC-Virus, die bei neoplastisch kompromittiertem Immunsystem zu einer disseminierten Demyelinisierung mit progredienten Paresen, Wesensveränderung und Demenz führt. → Zum Krankheitsbild Progressive, multifokale Leukenzephalopathie

Limbische Enzephalitis

Die limbische Enzephalitis ist eine neuronale Dysfunktion. Sie befällt primär die inneren Anteile eines oder beider Schläfenlappen (das sog. limbische System). als Begleitphänomen von Tumorerkrankungen (meistens Lungenkarzinomen) kann aber auch bei ansonsten gesunden Menschen vorkommen → Zum Krankheitsbild Limbische Enzephalitis

Paraneoplastische Myelitis

Die paraneoplastische Myelitis ist ein klinisches Syndrom mit progredienter Schwäche der Arme und Beine, das nicht auf direkte Effekte des Primärtumors, von Metastasen oder Therapieeffekte bei bekanntem oder vermutetem Tumorleiden zurückzuführen ist. → Zum Krankheitsbild Paraneoplastische Myelitis

Paraneoplastisches Stiff-man-Syndrom

Das paraneoplastische Stiff-man-Syndrom sind, im Rahmen von maligner Grunderkrankung, doloröse Spasmen und Steifigkeit von zervikalen, thorakalen und Extremitätenmuskeln. → Zum Krankheitsbild Paraneoplastisches Stiff-man-Syndrom