Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Alkoholbedingte Ernährungsstörungen)

Pachymeningeosis haemorrhagica interna

Die Pachymeningeosis haemorrhagica interna ist ein sich nach leichten Kopftraumen über Wochen bis Monate ausbildendes chronisches Subduralhämatom bei Patienten mit chronischem Alkoholabusus. Heute wird die Pachymeningeosis haemorrhagica interna nicht mehr als eigenes Krankheitsbild angesehen, sondern fällt unter die Diagnose Subduralhämatom. → Zum Krankheitsbild Pachymeningeosis haemorrhagica interna

Wernicke-Enzephalopathie

Die Wernicke-Enzephalopathie ist eine akute Folge von Thiaminmangel (Vitamin B1), meist bei chronischem Alkoholismus oder aufgrund anderer Ursachen. Sie  geht einher mit der Trias Enzephalopathie, Störungen der Okulomotorik und Gangataxie und kann unter hochdosierter Thiamingabe reversibel sein. Die Wernicke-Enzephalopathie ist Teil des Wernicke-Korsakoff-Syndroms und stellt die akute, intensivmedizinisch zu behandelnde Erkrankung dar, während das Korsakoff-Syndrom den chronischen Verlauf anschließend beschreibt. → Zum Krankheitsbild Wernicke-Enzephalopathie

Zentrale, pontine Myelinolyse

Die zentrale, pontine Myelinolyse ist eine Demyelinisierung bzw. Nekrose in den ventralen Anteilen des Pons (Brücke im Hirnstamm) oder seltener in Thalamus, Corpus callosum, Capsula interna und Kleinhirn. Prädisponierend sind rasche Elektrolytschwankungen, v. a. im Rahmen der Korrektur einer Hyponatriämie (meist zwischen 110 und 115 mmol/l) oder bei Entwicklung einer akuten Hypernatriämie. → Zum Krankheitsbild Zentrale, pontine Myelinolyse

Alkoholbedingte Polyneuropathie

Durch Alkohol ausgelöste Polyneuropathie ist eine exogen-toxische Polyneuropathie mit häufigem distal symmetrischem v.a. sensiblem Befall. → Zum Krankheitsbild Alkoholbedingte Polyneuropathie

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Die Tabak-Alkohol-Amblyopie ist eine toxische bedingte Schädigung des N. opticus bei Mangelernährung (Vitamin B1, B12 und Folsäure) und Abusus von Alkohol. Die Namensgebung ist alt; Tabak spielt bei der Genese dieser Amblyopie keine Rolle [3]. → Zum Krankheitsbild Tabak-Alkohol-Amblyopie