Untergeordnete Krankheitsgruppen

 

Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Schwindel und Tetanie)

Gutartiger, paroxysmaler (peripherer) Lagerungsschwindel

Der gutartige, paroxysmale Lagerungsschwindel ist eine Ansammlung von multisensoriellen Syndromen unterschiedlicher Ätiologie. Schwindelwahrnehmung ist eine kortikale Leistung, die auf der Detektion widersprüchlicher Meldungen von optischen, vestibulären oder tiefensensiblen Afferenzen beruht. → Zum Krankheitsbild Gutartiger, paroxysmaler (peripherer) Lagerungsschwindel

Neuritis vestibularis

Die Neuritis vestibularis ist ein akut oder subakut einsetzender, peripher bedingter Schwindel mit der Symptomatik des einseitigen Labyrinthausfalls. → Zum Krankheitsbild Neuritis vestibularis

Tetanie

Tetanie [2;3] Störung der Motorik und Sensorik als Zeichen einer Übererregbarkeit der Nerven und Muskeln dar, am häufigsten bei schwerer Hypokalzämie. → Zum Krankheitsbild Tetanie

Phobischer Attacken-Schwankschwindel

Der phobische Attacken- Schwankschwindel ist ein Schwindel der in Attacken plötzlich auftritt und zu einer Gang- und Standunsicherheit bzw. Fallneigung beitragen kann. trotz wiederholter Untersuchungen bei einem HNO-Facharzt ergeben sich jedoch keine Krankheitsbefunde, die auf eine Funktionsstörung im Innenohr bzw. Gleichgewichtsorgan hinweisen zur Unterscheidung zwischen einem neurologisch bzw. durch eine Innenohrproblematik ausgelöste Ursache und einer hauptsächlich psychogenen Ursache ist besonders der sog. Nystagmus-Test wichtig ergeben sich also keinee Hinweise auf eine neurologische Erkrankung (z.B. durch eine Entzündung oder Durchblutungsstörung im Gross- oder Kleinhirn) oder aber einer Innenohrschädigung, kann es durchaus im Rahmen einer psychischen Belastung oder Angststörung zu Schwindelsymptomen kommen → Zum Krankheitsbild Phobischer Attacken-Schwankschwindel

Meniere-Krankheit

Die Meniere- Krankheit ist eine durch Hörverlust, Ohrgeräusche und anfallsweisen Schwindel charakterisierte Krankheit. die meisten Patienten haben vestibuläre und chochleäre Symptome beide Symptomgruppen können getrennt voneinander vorkommen, oder erst in längerem Abstand voneinander auftreten bei 50% der Kranken werden über eine Periode von 5- 10 Jahren beide Ohren befallen → Zum Krankheitsbild Meniere-Krankheit