Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Krankheiten mit anfallsartigen Symptomen)

Gutartiger, paroxysmaler (peripherer) Lagerungsschwindel

Der gutartige, paroxysmale Lagerungsschwindel ist eine Ansammlung von multisensoriellen Syndromen unterschiedlicher Ätiologie. Schwindelwahrnehmung ist eine kortikale Leistung, die auf der Detektion widersprüchlicher Meldungen von optischen, vestibulären oder tiefensensiblen Afferenzen beruht. → Zum Krankheitsbild Gutartiger, paroxysmaler (peripherer) Lagerungsschwindel

Migräne mit Aura

Die Migräne mit Aura ist eine episodische Hemikranie und gehört zu den idiopathischen Kopfschmerzen. Die Migräne verursacht rezidivierende intensive Kopfschmerzanfälle, die bis zu 72 Stunden dauern können und mit verschiedenen Begleitsymptomen einhergehen. Die Aura tritt als Vorwarnung der Migräneattacke auf. Es kommt hierbei zu visuellen, seltener auch zu sensiblen Phänomenen. → Zum Krankheitsbild Migräne mit Aura

Migräne ohne Aura

Die Migräne ohne Aura ist eine episodische Hemikranie und gehört zu den idiopathischen Kopfschmerzen. Die Migräne verursacht rezidivierende intensive Kopfschmerzanfälle, die bis zu 72 Stunden dauern können und mit verschiedenen Begleitsymptomen einhergehen. → Zum Krankheitsbild Migräne ohne Aura

Neuritis vestibularis

Die Neuritis vestibularis ist ein akut oder subakut einsetzender, peripher bedingter Schwindel mit der Symptomatik des einseitigen Labyrinthausfalls. → Zum Krankheitsbild Neuritis vestibularis

Tetanie

Tetanie [2;3] Störung der Motorik und Sensorik als Zeichen einer Übererregbarkeit der Nerven und Muskeln dar, am häufigsten bei schwerer Hypokalzämie. → Zum Krankheitsbild Tetanie