Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Myoklonien)

Essentieller Myoklonus

Der essentielle Myoklonus sind kurze (20-150 ms), unwillkürliche und plötzlich einschießende Bewegungen einzelner Muskelgruppen mit klinisch erkennbarem Bewegungseffekt unklarer Genese. → Zum Krankheitsbild Essentieller Myoklonus

Epileptische Myoklonien

Epileptische Myoklonien sind kurze (20-150 ms), unwillkürliche und plötzlich einschießende Bewegungen einzelner Muskelgruppen mit klinisch erkennbarem Bewegungseffekt, die im Zusammenhang mit epileptischen Anfällen auftreten. → Zum Krankheitsbild Epileptische Myoklonien

Gaumensegelmyoklonie

Die Gaumensegelmyoklonie sind rhythmische Gaumensegelbewegungen mit Zug der Uvula zu einer Seite sowie Zuckungen weiterer Muskeln im Hirnnervenbereich. → Zum Krankheitsbild Gaumensegelmyoklonie

Symptomatischer Myoklonus

Der symptomatische Myoklonus sind kurze (20-150 ms), unwillkürliche und plötzlich einschießende Bewegungen einzelner Muskelgruppen mit klinisch erkennbarem Bewegungseffekt im Zusammenhang mit bestimmten Grunderkrankungen. → Zum Krankheitsbild Symptomatischer Myoklonus

Spinale Myoklonien

Spinale Myoklonien sind kurze (20-150 ms), unwillkürliche und plötzlich einschießende Bewegungen einzelner Muskelgruppen mit klinisch erkennbarem Bewegungseffekt unklarer Genese mit Generatorzentrum auf spinaler Ebene (im Ggs. zum kortikalen Myoklonus). → Zum Krankheitsbild Spinale Myoklonien