Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Geistige Behinderung und zerebrale Bewegungsstörung)

Extrapyramidale Bewegungsstörungen

Die extrapyramidalen Bewegungsstörungen sind bleibende, aber nicht unveränderliche Störung der Haltung und Bewegung des Körpers im Sinne von (Choreo-)Athetosen in Folge zerebraler Läsionen in frühen Entwicklungsphasen. → Zum Krankheitsbild Extrapyramidale Bewegungsstörungen

Infantile Zerebralparese

Die spastischen Paresen sind bleibende, aber nicht unveränderliche Störung der Haltung und Bewegung des Körpers im Sinne einer spastischen Tonuserhöhung und Lähmung in Folge zerebraler Läsionen in frühen Entwicklungsphasen. → Zum Krankheitsbild Infantile Zerebralparese

Infantile Hemiplegie

Die infantile Hemiplegie ist eine bleibende, aber nicht unveränderliche Störung der Haltung und Bewegung des Körpers im Sinne eines Zurückbleibens der Extremitäten im Längen- und Dickenwachstum mit Halbseitenlähmung in Folge zerebraler Läsionen in pränatalen Entwicklungsphasen. → Zum Krankheitsbild Infantile Hemiplegie

Minimale frühkindliche Hirnschädigung

Die minimale frühkindliche Hirnschädigung ist eine von Geburt an bestehende Leistungsschwäche und leichte motorische, sprachliche  und neuropsychologische Entwicklungsverzögerung bei meist normalem Intelligenzquotient durch geburtsbedingte minimale Hirnschädigung. → Zum Krankheitsbild Minimale frühkindliche Hirnschädigung