Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Neurologie)

Vertebralisdissektion

DieVertebralisdissektion ist eine Aufspaltung des Gefäßes zwischen der inneren und mittleren Wandschicht. Als Folge kann es zur Verengung bzw. zum Verschluß des Gefäßes oder zu Thrombenbildung kommen, die beim Patienten zu Durchblutungsstörungen bis hin zum Schlaganfall führen. → Zum Krankheitsbild Vertebralisdissektion

Bandscheibenprotrusion

Die Bandscheibenprotrusion ist eine Vorwölbung des Anulus fibrosus und zählt zu den degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen. → Zum Krankheitsbild Bandscheibenprotrusion

Miosis

Die Miosis als Medikamentennebenwirkung ist eine medikamentös oder toxisch bedingte starke bis maximale Verengung beider Pupillen, die auch im Dunkeln bestehen bleibt. → Zum Krankheitsbild Miosis

Leriche-Syndrom

Das Leriche- Syndrom ist ein akuter arterieller Verschluss der Aortenbifurkation mit Ischämie der unteren Extremität und spinaler neurologischer Symptomatik. → Zum Krankheitsbild Leriche-Syndrom

Guillain-Barré-Syndrom

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine akute postinfektiöse Polyneuritis mit multifokaler Demyelinisierung peripherer Nerven. Es gibt folgende Varianten des Guillain-Barré-Syndroms: Akute inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (Acute inflammatory demyelinating polyneuropathy - AIDP): die häufigste Form in Nordmerika und Europa mit 85 bis 90% Akute motorische axonale Neuropathie (Acute motor axonal neuropathy - AMAN): eine rein motorische Form des GBS. Vorkommen v.a. in Entwicklungsländern mit saisonaler Häufigkeit und Assoziation mit Campylobacter jejuni-Infektion Akute sensomotorische axonale Neuropathie (Acute motor-sensory axonal neuropathy - AMSAN) ähnelt der AMAN mit mehr sensorischen Symptomen. Miller Fisher Syndrom: Ophthalmoplegie, Ataxie und  Muskelschwäche mit Areflexie Polyneuritis cranialis: akute bilaterale multiple Hirnnervenbeteiligung und schwere periphere sensorische Störungen. Assoziiert mit vorangegangener Infektion mit Zytomegalievirus [2]. Andere seltenere Varianten umfassen folgende Symptomatik: Pharyngeal-zervikal-brachial: Parese der Arme und Schluckstörungen [11] Paraparese, mit alleiniger Beteiligung der Beine [10] Akute Pandysautonomie mit Diarrhoe, Erbrechen, Abdominalschmerzen, Ileus, orthostatischer Hypotension, Pupillenanomalien, Urinretention, Brady- und Tachykardie, Anhidrose [14] rein sensorisches GBS mit Ataxie und herabgesetztem Reflexstatus und kaum motorischen Symptomen → Zum Krankheitsbild Guillain-Barré-Syndrom