Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Definition

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Läsion des Nervus thoracicus longus und Funktionsverlust des durch ihn innervierten M. serratus anterior.


Ätiologie

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Läsion des Nervus thoracicus longus sind:

  • Tragen schwerer Lasten
  • Lagerungsschäden bei Operationen
  • neuralgische Schulteramyotrophie
  • Operationen im Bereich der Axilla
  • parainfektiös

Epidemiologie

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen keine genauen epidemiologischen Daten zur Läsion des Nervus thoracicus longus vor.

  • häufiger rechtsseitig, aufgrund der häufigeren Belastung des rechten Armes bei Rechtshändern

Differentialdiagnosen

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Läsion des Nervus thoracicus longus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • eruierbares Trauma in der Anamnese?
  • Z.n. Operation?
  • Z.n. systemischer Infektion?
  • Berufs-/Freizeitanamnese (Art etwaiger körperlicher Belastung)
  • Muskelschwäche/Muskelausfälle in anderen Körperregionen?

Diagnostik

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Läsion des Nervus thoracicus longus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • typisches klinisches Bild
  • neurologische Untersuchung: Kraftprüfung, Beweglichkeit: Hebung des Arms im Schultergelenk erschwert, sichtbare Scapula alata
  • Elektrophysiologie: EMG

Klinik

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Die Läsion des Nervus thoracicus longus kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Scapula alata: aufgehobene/eingeschränkte Fixation der Scapula am Thorax, v.a. bei Armelevation über die Horizontale und Abstützen nach vorne gegen Wand
  • verringerter Abstand der Margo medialis scapulae zur Wirbelsäule

Therapie

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Läsion des Nervus thoracicus longus umfassen folgendes:

  • meist selbstlimitierend innerhalb weniger Tage
  • Tragen schwerer Lasten vermeiden
  • optimale Lagerung bei Operationen zur Prophylaxe
  • bei operativer Nervendurchtrennung: evtl. mikrochirurgische Naht

Komplikationen

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Läsion des Nervus thoracicus longus kommen folgende Komplikationen vor:

  • persistierende Läsion nach akzidentieller operativer Durchtrennung oder starken Druckschäden

Zusatzhinweise

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

Zur Läsion des Nervus thoracicus longus liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Nervus thoracicus longus (C5-C7)

Bearbeitungsstatus ?

1. Gleixner C, Müller M, Wirth S (2007) - Neurologie und Psychatrie - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach

2. Poeck K, Hacke W (2006) – Neurologie, 12. aktualisierte und erweiterte Auflage – Springer Medizin Verlag, Heidelberg

3. Grehl H, Reinhardt F (2008) - Checkliste Neurologie,  4. überarbeitete und aktualisierte Auflage - Georg Thieme Verlag, Stuttgart

  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen