Nephrotisches Syndrom

Definition

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das nephrotische Syndrom hat folgende Eigenschaften :

- starke Proteinurie  (> 3.5 g/tag)

- Hypoproteinämie

- Hypalbuniämische Ödeme

- Hyperlipoproteinämie


Ätiologie

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

1. Glomerulonephritiden mit nephrotischen Syndrom:

    - minimal change-Glomerulopathie (MCD)

    - Fokal segmentale Glomerulosklerose (FSGS)

    - Membranöse Glomerulonepfritis MG)

    - Membranoproliferative Glomerulonephritis (MPGN)

2. Diabetische Nephropathie

3. Seltene Ursachen (u.a.)

     - Plasmozytom

    - Amyloidose


Epidemiologie

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des nephrotischen Syndroms liegen derzeit keine Daten vor


Differentialdiagnosen

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Allgemeine und spezeille Fragen nach Schmerzen, Miktionsverhalten und prädisponierenden Faktoren sind beim nephrotischen Syndrom sinnvoll


Diagnostik

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Klinik:

4 Leitsymptome des nephrotischen Syndroms

Labor:

 - Serumelektrophorese:

   Albumin + y-Globuline vermindert; α2- +ß-Globuline

   relativ erhöht

-  Gerinnung: Antithrombin vermindert

- Cholesterin + Triglyzeride erhöht

Kreatinin, Harnstoff, Kreatinin-Clearance

- Urinuntersuchung

Sonographie der Nieren

Nierenbiopsie


Klinik

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Leitsymptome des nephrotischen Syndroms:

- Proteinurie > 3.5 g/d

- Hypoalbuminämie +Hypoproteinämie

- Hyperlipidämie

weitere Symptome ergeben sich aus den Leitsymptomen

- zunächst Lid-, Gesichts-, Unterschenkelödeme

  später generalisierte Ödeme

- Infektanfälligkeit durch igG-Mangel

- Thrombosen durch AT-Verlust

- evtl Hypertonie


Therapie

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des nephrotischen Syndroms teilt sich in :

Allgemein:

Symptomatisch

- Körperliche Schonung

- kochsalzarme Diät (3-5g NaCl /d)

- Eiweißarme Diät (0.8g/kg KG/d )

- Therapie der Ödeme mit Diuretika; CAVE: Elektrolyte

- Thromboseprophylaxe mit niedrig dosiertem Heparin

- Hypertonietherapie

- Infekte rechtzeitig mit Antibiotika behandeln

Speziell:

in Abhängigkeit der Grunderkrankung bzw. Beseitigung toxischer Ursachen

- Immunsuppressive Therapie

CAVE:

ist nur indiziert, solange Nierenfunktion noch weitgehend erhalten ist. (Serumkreatinin < 2mg/dl)


Komplikationen

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen des nephrotischen Syndroms können vorkommen :

- Thromboembolische Komplikationen

- Niereninsuffizienz


Zusatzhinweise

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zum nephrotischen Syndrom vor


Literaturquellen

Nephrotisches Syndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Herold G - Innere Medizin - Herold, Köln
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • (2006) Braun J - Klinikleitfaden Innere Medizin- Urban &Fischer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen