Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Synonyme: Peripartale Asphyxie (Pulslosigkeit, Sauerstoffmangel im Gewebe), Atemnotsyndrom, ANS, IRDS, Surfactantmangel-Syndrom

Definition

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Erkrankungen der Lunge sind:

peripartale Asphyxie: (Pulslosigkeit) Sauerstoffmangel im Gewebe, peripartal bedeutet O2-Mangel präpartal, intrapartal oder postpartal

3 wesentliche pathophysiologische Mechanismen: Hypoxämie, Hyperkapnie und Azidose

Atemnotsyndrom (ANS): IRDS (infant respiratory distress syndrome), aufgrund ungenügender Surfactantproduction (Surfactantmangelsyndrom), fehlende oder unzureichende Surfactantproduktion fürhrt zu erhöhter Oberflächenspannung der Alveolen


Ätiologie

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen von Erkrankungen der Lunge sind:

peripartale Asphyxie:

  • Ursachen von Mutter: EPH-Gestosen, Herzinsuffizienz oder Schocksymptomatik
  • Fetale Ursachen: inadäquate uteroplazentare Zirkulation, vorzeitige Plazentalösung oder Störung der Nabelschnurzirkulation
  • Während der Geburt: protrahierter Geburtsverlauf, Narkotika oder Lageanomalien des Kindes
  • Kindliche Ursachen: zentrale Atemantriebsstörungen, neuromuskuläre Erkrankungen, primäre Lungenerkrankungen, ein Amnioninfektionssyndrom oder eine schwere Hypovolämie

Atemnotsyndrom (ANS):

  • Surfactantmangel-Syndrom, Surfactant vermindert Oberflächenspannung der Alveolen und verhindert dadurch deren Kollaps
  • Alveolenkollaps steigert Durchlässigkeit für Plasmaproteine, Proteine präzipitieren und bilden in den Alveolen hyaline Membrane>intrapulmonale Shunts>Hypoxie,Azidose>Rechts-Links-Shunt
  • Gradeinteilung der IRDS im Rö-Thorax:
  • Grad1: feingranulär-retikuläres Muster (Mikroatelektasen)
  • Grad2: 1+Aerobronchogramm
  • Grad3: 2+Unschärfe der Herz-und Zwerchfellkonturen
  • Grad4: weiße Lunge

Epidemiologie

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Die Epidemiologie von Erkrankungen der Lunge:

Dank moderner Geburtsüberwachung treten bei reifen Neugeborenen bei weniger als 5% schwere Adaptationsstörungen auf;

Hohes Risiko bei Frühgeburtlichkeit


Differentialdiagnosen

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anamneseerhebung von Erkrankungen der Lunge sollte beachtet werden:

  • Geburtsüberwachung
  • Geburtsverlauf,-anamnese
  • Ursache kann von Mutter, Kind oder von Geburt/Plazenta/Nabelschnur ausgehen
  • Surfactantgabe/präpartale Kortikoidapplation
  • Apgar-Index, Nabelschnur-pH
  • Primärversorgung, evtl. Reanimationsversorgung

Diagnostik

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung von Erkrankungen der Lunge sind relevant:

  • objektives Beurteilungskriterium: Nabelarterien-pH (pH<7,1 gilt als Warnhinweis!!!)
  • subjektives Beurteilungskriterium: Apgar-Index, Apgar-Score<5 zeigt Depression an
  • Registrierung  einer Asphyxie durch Ermittlung kindlicher Herzfrequenz mittels Cardiotokogramm (CTG), Mikroblutuntersuchung aus der Kopfschwarte, vorzeitiger Mekoniumabgang ins Fruchtwasser
  • Rö-Thorax: IRDS-Stadien (1-4) 

Klinik

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Das klinische Bild von Erkrankungen der Lunge zeigt sich folgendermaßen:

  • Zyanose
  • Tachypnoe
  • Nasenflügeln
  • Thorakale Einziehungen
  • exspiratorisches Stöhnen
  • Auskultatorisch: feinblasige Rasselgeräusche
  • BGA: Zeichen einer respiratorischen und metabolischen Azidose
  • Apgar<5
  • Bradykardie zwischen 50 und 100 Schläge/min
  • unregelmäßige bis fehlende Atmung
  • Reanimationspflichtigkeit postpartal

Therapie

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung von Erkrankungen der Lunge umfasst folgendes:

  • Primärmaßnahmen bei Asphyxie: vorgeheizter Reanimationstisch, vorsichtiges Absaugen, Stimulation der Atmung durch Bestreichen der Fußsohlen oder des Rückens, Sauerstoffvorlage
  • ANS: Präventionsmaßnahme! präpartale Kortikoidapplation; zweimal Beclomethason (Celestan) im Abstand von 24h als intramuskuläre Injektion, Herauszögern der Geburt um mindestens 48h
  • Intratracheale Surfactantinstallation-bei schwerem IRDS bis zu viermal in den ersten Lebenstagen

Komplikationen

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen bei Erkrankungen der Lunge können sein:

  • Postasphyxiesyndrom: hypoxisch-ischämische Organschäden, insbesondere am Gehirn (am bedeutsamsten: akute Hirnblutung oder ischämische Porenzephalopathie), Nieren und Lunge
  • Hypoxisch-ischämische Enzephalopathie
  • Ausbildung Hyaliner Membranen bei IRDS: "Weiße Lunge" (Grad 4 der röntgenologischen Einteilung)

Zusatzhinweise

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?

Zum Thema Erkrankungen der Lunge liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Neonatologische Erkrankungen der Lunge

Bearbeitungsstatus ?
  • Duale Reihe Pädiatrie, 3.Auflage, Sitzmann, Thieme
  • Intensivkurs Pädiatrie, 4.Auflage, Muntau, Urban&Fischer
  • Pädiatrie in Frage und Antwort, 5.Auflage, Stange und Borrosch, Urban&Fischer 

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen