Narbenhernie

Synonyme: Narbenbruch

Definition

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Narbenhernien [1;4]:

  • Eine Narbenhernie ist der Bruch einer Operationsnarbe, meist durch Überdehnung der Narbe verursacht. Sie geht mit Dehiszenz der Faszien einher.
  • Die Bruchpforte stellt die ehemalige Narbe dar.

Ätiologie

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Entstehung von Narbenhernien [1;4]

  • Durch Wundinfektionen/ Wundheilungsstörungen
  • Blutungen, postoperativ
  • (Zu frühes) Heben schwerer Lasten (intraabdomielle Drucksteigerung)
  • Heftiger Husten/ Asthma (intraabdominelle Drucksteigerung)
  • Adipositas
  • Peritonitis
  • Medikamente: z.B. Dauertherapie mit Steroiden
  • Aszites z.B. bei Leberzirrhose

Epidemiologie

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten zu Narbenhernien [2;3]

  • Eine der häufigsten postoperativen Komplikationen.
  • Vorkommen bei 5-10% aller Patienten, die voroperiert wurden.
  • Durch Implantation von Kunststoffnetzen konnte das Auftreten von Narbenhernien auf < 10% reduziert werden.

Differentialdiagnosen

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese bei V.a. Narbenhernie

  • Welche Beschwerden hat der Patient?
  • Bestehen Schmerzen?
  • Wo genau sind die Schmerzen?
  • Wann treten diese auf?
  • Bestehen Schmerzen im Zusammenhang mit Heben von Lasten oder beim Husten bzw. Toilettengang?
  • Tritt dann gleichzeitig eine Schwellung an der schmerzhaften Stelle auf?
  • Geht die Schwellung anschließend selbständig zurück?
  • Gab es an der betreffenden Körperstelle Voroperationen?
  • Welche waren das (Laparoskopie/ Laparotomie)?
  • Wann fand die Operation statt?
  • Hat der Patient postoperativ schnell wieder schwere Gegenstände gehoben?
  • Gab es postoperativ Komplikationen (z.B. Wundheilungsstörungen)?
  • Wie wurden diese behandelt (z.B. Nahtsanierung)?
  • Bestehen bekannte Vorerkrankungen des Patienten wie z. B. Diabetes mellitus?
  • Hat der Patient eine langjährige Therapie mit Steroiden (z.B. Glukokortikoide) hinter sich?
  • Ist der Stuhlgang aktuell regelmäßig und normal gefärbt und geformt (z.B. Stuhlverhalt bei V.a. Inkarzeration)?
  • Wie groß ist der Patient?
  • Wie viel wiegt der Patient? (Risikofaktor Adipositas)
  • Hat der Patient in kurzer Zeit viel Gewicht zugenommen?

Diagnostik

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostik einer Narbenhernie [4;5;7]

  • Meist Blickdiagnose und klinisches Erscheinungsbild
  • Palpation der Bruchgeschwulst und Bruchpforte; Patienten dabei pressen lassen
  • Ist Hernie reponibel?
  • Bei Unsicherheit und V.a. Inkarzeration (v.a. bei kleinen Hernien: Sonographie, ggf. CT)

Klinik

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Klinik einer Narbenhernie [4;5;7]:

  • Oft ausschliesslich ästhetisches Problem
  • Schmerzen bei Inkarzeration (Pressen, Husten)
  • Je grösser die Hernie, desto unwahrscheinlicher die Inkarzeration

Therapie

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Operative Versorgung (außer bei Inkarzeration!) erst nach 3-6 Monaten nach Ersteingriff empfohlen (Stabilität der Wundränder).

Narbenhernie < 2cm Dehiszenz

  • Fasziendopplung nach Mayo: Reposition des Bruchsackes und- Inhaltes, dann Doppelung der Faszie durch zwei Einzelknopfnähte →

Rezidivrate: 31- 62%

  • Ggf. Primärnaht: Adaption der Nahtränder → Rezidivrate: bis zu 40%

Narbenhernie > 2cm Dehiszenz

  • Einlage eines Kunststoffnetzes
  • Sublay- Technik: Netz dorsal der Bruchpforte (präferierte Technik)
  • Inlay- Technik: Netz in der Bruchlücke
  • Onlay- technik: Netz oberhalb der Bruchlücke

Postoperativ/ Nachsorge:

  • Evtl. Volumensubstitution
  • Kost je nach Befinden des Patienten abends oder am 1. postoperativen Tag
  • Täglich: Verbandskontrolle
  • Thromboseprohylaxe
  • Ggf. Schmerztherapie
  • Regulierung des Stuhlgangs bis ca. 2 Wochen opstoperativ
  • Mobilisation, anfangs mit elastischer Bauchbinde
  • Entfernung der Fäden durch Hausarzt: nach 10- 12 Tagen
  • Geschlechtsverkehr: ab 2. Woche postoperativ
  • Sport: ab 2. Woche postoperativ leichte Sportarten; ab 6. Woche postoperativ keine Einschränkung
  • Arbeitsfähigkeit: je nach Beruf; spätestens nach 2-3 Wochen; Heben von Gewichten > 5kg erst nach 4-6 Wochen

Komplikationen

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen bei Narbenhernie [1;4;5;6]

  • Inkarzeration; v.a. kleine Hernien mit der Gefahr eines [2433]
  • Allgemeine Operationsrisiken Blutung, Infektion, Rezidiv

Zusatzhinweise

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Zur Narbenhernie gibt es momentan keine Zusatzhinweise.


Literaturquellen

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

1.    Artikel der Universitätsklinik Würzburg, Narbenhernien; Zentrum für Operative Medizin; Oberdürrbacher Str. 6; 97080 Würzburg; Prof. Dr. med. Chr. Reiners et al.
2.    Der Urologe 2008/6: 740- 747; Übersicht und aktuelle Trends in der Narbenhernienchirurgie; M.S. Winkler, E. Gerharz, PD Dr. Dr. U.A. Dietz
3.    Der Chirurg 2005/9: 897- 910; Narbenhernien; Dr. J. Conze, U. klinge, V. Schumpelick
4.    Chirurgie, D. Henne- Bruns, M. Dürig, B. Kremer; 2. Korrigierte Auflage, Thieme- Verlag Stuttgart
5.    Chirurgie; Souza- Offtermatt; Staubach, Sterk, Udolph; Urban& Fischer 2004
6.    Chirurgenmanual der Charité Berlin; Chirurgische Klinik und Hochschulambulanz I, Campus Benjamin- Franklin FU und HU Berlin; Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin
7.    European Hernia Society guidelines on the treatment of inguinal hernia in adult patients; Hernia (2009) 13: 343-403


Bilder

Narbenhernie

Bearbeitungsstatus ?

Narbenhernie vor OP

Das klinische Bild eines großen Narbenbruches.

[Mit freundlicher Genehmigung von Dr.Koscielny, Dr. Kaminsky und Dr. Mahanty - Chirurgische Klinik Uni Bonn, sowie dem Medienzentrum der Uniklinik Bonn]


Narbenhernie OP-Situs

Die zu allen Seiten operativ freigelegte Narbenhernie.

[Mit freundlicher Genehmigung von Dr.Koscielny, Dr. Kaminsky und Dr. Mahanty - Chirurgische Klinik Uni Bonn, sowie dem Medienzentrum der Uniklinik Bonn]


Narbenhernie nach Verschluss

Der Bruchsack wird allseits abgetragen und die Faszie verschlossen. In diesem Fall wegen der Größe des Bruches durch eine biologische Prothese verstärkt.

[Mit freundlicher Genehmigung von Dr.Koscielny, Dr. Kaminsky und Dr. Mahanty - Chirurgische Klinik Uni Bonn, sowie dem Medienzentrum der Uniklinik Bonn]


Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen