Naevus comedonicus

Synonyme: Naevus comedo-follicularis, Naevus acneiformis unilateralis, Naevus follicularis keratosis

Definition

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?

gruppierte Papeln mit weiten Follikelöffnungen, die ab dem Zeitpunkt der Geburt bestehen


Ätiologie

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • unbekannt
  • familiäre Naevi comedonici sind beschrieben
  • beim Naevus-comedonicus-Syndrom besteht eine Assoziation mit ipsilateralen Katarakten und Skelettdefekten (Skoliose, Spina bifida occulta, Hemivertebrae und fusionierte Vertebrae)

Epidemiologie

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • seltenes Hamartom
  • meist bereits bei der Geburt vorhanden
  • in einigen Fällen ist auch eine spätere Manifestation beschrieben worden

Differentialdiagnosen

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen? Hautveränderung bereits bei der Geburt vorhanden?
  • Prädilektionsstellen? 
  • Was für Beschwerden? Entzündung? 
  • Katarakt? Skelettdefekte bei dem Patienten?
  • Autoimmunologische Erkrankungen? andere Grunderkrankungen? Tumoren? 
  • Erkrankungen bei den Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • Klinisches Bild
  • Histopathologie:

- große, einzeln stehende oder zusammengesetzte dilatierte Follikel, welche meist durch deutlich konzentrisch geschichtete Hornmassen schlauch- bis kartoffelsackartig aufgetrieben sind

- gelegentlich zeigt die Basis der Follikel eine Invagination vereinzelner rudimentärer Talgdrüsen

- Epidermis meist leicht atrophisch


Klinik

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Lokalisation: ubiquitär, vorzugsweise im Bereich von Kopfhaut, Gesicht, Oberkörper; oft entlang der Blaschko-Linien
  • Klinisches Bild:

- einzeln stehende oder gruppierte, oft segmentale oder linear angeordnete, komedoartige hyperkeratotische Hautveränderungen

- durch Verstopfung der Follikelöffnungen können an Akne erinnernde entzündliche Läsionen (Pusteln, Abszesse) entstehen


Therapie

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Exzision bei kosmetischer Beeinträchtigung
  • ggf. antibiotische Behandlung entzündlicher Exazerbationen (lokal oder oral: Erythromycin, Clindamycin)
  • topische Retinoide haben nur einen geringen Effekt

Komplikationen

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Entzündung

Zusatzhinweise

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Naevus comedonicus

Bearbeitungsstatus ?
  • Peter H. Höger (2007), Kinderdermatologie: Differenzialdiagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen, Schattauer Verlag, 2. Auflage
  • Helmut Kerl (2003), Histopathologie der Haut,  Springer Verlag
  • Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles (2002), Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Assoziierte Krankheitsbilder zu Naevus comedonicus

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen