Nabelhernie

Synonyme: Nabelbruch, umbilical hernia, Hernie des Nabels, Hernia umbilicalis

Definition

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Die Nabelhernie (auch Hernia umbilicias) zählt zu den Bauchwandhernien und ist häufig bei Neugeborenen zu finden.

Durch einen Spalt in der Linea alba in Nabelgegend wölbt sich dabei ein Bruchsack nach außen.


Ätiologie

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Durch inkompletten Verschluss der Faszie im Nabelbereich kommt es zur Herniation von meistens präperitonealem Fett.

  • Meistens spontane Rückbildung bis zum 18. Lebensmonat
  • Operationsindikation nur bei massiver Grösse oder Hautmazerationen; selten bis zum 3. Lebensjahr [3]
  • bei Erwachsenen sind Nabelhernien meist erworben durch einen erhöhten intraabdominellen Druck bei Aszites, Adipositas oder Schwangerschaft
     

Epidemiologie

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Inzidenz der Nabelhernie bei Neugeborenen beträgt 10-30%; häufiger bei Schwarzen [2]
  • Meistens spontane Rückbildung bis zum 18. Lebensmonat
  • Operationsindikation nur bei massiver Grösse oder Hautmazerationen; selten bis zum 3. Lebensjahr [3]
     

Differentialdiagnosen

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Die Anamnese zur Nabelhernie beinhaltet folgendes:

  • Seit wann Vorwölbung bemerkt? Seit Geburt vorhanden?
  • Wie wurde der Nabel versorgt?
  • Gab es Komplikationen wie z.B. eine Nabelinfektion?
  • Hat das Kind Schmerzen im betreffenden Bereich bzw. schreit es grundlos?

Diagnostik

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Die Diagnose einer Nabelhernie wird klinisch gestellt:

1. Klinik

  • weiche Vorwölbung im Nabelbereich
  • vermehrt bei Druckanstieg (Husten, Niesen, Pressen)

Bei Einklemmung (selten) kommt ggf. eine sonographische Abklärung in Frage; diese sollte jedoch sofort chirurgisch behandelt werden!


Klinik

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Die Klinik einer Nabelhernie umfasst: 

  • Vorwölbung/Herniation des Nabel(grundes)
  • tastbare Faszienlücke
  • ggf. starke Schmerzen bei Einklemmung
  • ggf. lokale Entzündung bei Einklemmung
     

Therapie

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Die Nabelhernie wird chirurgisch behandelt und geschieht bei symptomatischen Hernien; meist ist jedoch keine Behandlung nötig, da sich Nabelhernien in den meisten Fällen bis zum 18. Lebensmonat oder spätestens bis zum 3. Lebensjahr selbst zurückbilden.

Bei Einklemmungserscheinungen sollte eine sofortige Behandlung erfolgen.

1. Offene chirurgische Behandlung

  • Operativer Bruchpfortenverschluss meist mit Fasziendoppelung nach Mayo
  • Mesh-Einsatz bei großen Nabelhernien, wenn die Faszienenden nur unter Zug zusammengeführt werden können
  • Behandlung mit Nabelpflaster oder Bruchband heutzutage obsolet

oder

2. Laparoskopischer Verschluss


Komplikationen

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Bei Nabelhernien kann es selten  zu einer Einklemmung des Omentum oder Bauchfetts mit Schmerzen kommen.


Zusatzhinweise

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?

Zu Nabelhernien liegen derzeit keine Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Nabelhernie

Bearbeitungsstatus ?
  1. M Bettex, N Genton, M Stockmann (Eds.) Kinderchirurgie, Georg Thieme Verlag Stuttgart, 1982, ISBN 3-13-338102-4
  2. Meier DE, OlaOlorun DA, Omodele RA, Nkor SK, Tarpley JL (2001): Incidence of umbilical hernia in African children: redefinition of "normal" and reevaluation of indications for repair. World J Surg. 25(5):645.
  3. Ameh EA (2004): Incarceration of umbilical hernia in children: is the trend increasing? Eur J Pediatr Surg. 14(3):218.


Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen