Myxoviren

Definition

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Die Enzephalitis durch Myxoviren ist eine Infektion des Hirnparenchyms durch Myxoviren und Entwicklung enzephalitischer Symptome.


Ätiologie

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Enzephalitis durch Myxoviren sind:

  • Myxoviren als veralteter Begriff; heutige Einteilung:
  1. Orthomyxoviridae → Influenzaviren
  2. Paramyxoviridae → Mumps, Masern, RSV-Virus

Pathophysiologie:

  • Infektion der Atemwege über Tröpfcheninfektion
  • Eindringen in das ZNS über:
    • periphere Nerven
    • entlang des Tractus olfactorius
    • hämatogen

Epidemiologie

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zur Enzephalitis durch Myxoviren liegen nicht vor.


Differentialdiagnosen

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Enzephalitis durch Myxoviren sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Sensibilitätsstörungen?
  • motorische Ausfälle?
  • Fieber und des Verlauf?
  • Atemwegsbeschwerden?
  • epileptische Anfälle?
  • Bewusstseinsstörungen?
  • Influenzafälle in der Umgebung?
  • bekannte Vorerkrankungen (Atemwege, Immunsuppression)?
  • Medikamentenanamnese?

Diagnostik

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Enzephalitis durch Myxoviren sind relevant:

  • neurologische Untersuchung: fokalneurologische Defizite, Vigilanzniveau, Prüfung von Kraft, Motorik, Sensorik, Muskeltonus, Koordination
  • bildgebende Verfahren: cCT/cMRT mit Zeichen des diffusen Hirnödems, sonst uncharakteristisch
  • Liquorpunktion: leichte Pleozytose, geringfügige Proteinvermehrung; erhöhter Liquorzucker häufig; Erreger-PCR, Nachweis von IgM-Antikörper
  • EEG: im Akutstadium stets pathologisch; wechselnd schwere Allgemeinveränderung, bei der Hälfte
    der Fälle Herdbefunde
  • Labor: Entzündungsparameter (BSG, Leukoyten, CRP kaum erhöht), evtl. Virus-PCR, Serologie
  • Influenza-Schnelltest aus Rachenabstrich

Klinik

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Die Enzephalitis durch Myxoviren kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Zweiphasiger Krankheitsverlauf:

1. Prodromalstadium mit allgemeinen Krankheitssymptomen:

  • Kopf-/Gliederschmerzen
  • Abgeschlagenheit
  • Husten und Schnupfen
  • Fieber

kurzes freies Intervall

2. subakuter Ausbruch der enzephalitischen Symptomatik:

  • Vigilanzstörungen
  • delirante Syndrome
  • epileptische Anfälle
  • Aphasie, Apraxie
  • Hemiparesen
  • kognitive Störungen
  • psychomotorische Unruhe (Aggressivität)
  • Halluzinationen
  • gelegentlich Fieber
  • Meningismus
  • spinale Symptome

Klinik der Masern und Mumps → siehe DD


Therapie

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Enzephalitis durch Myxoviren umfassen folgendes:

Symptomatisch

  • Bettruhe
  • Paracetamol
  • Antitussiva wie Paracodin
  • Adujanvantien: Glucokortikoide: Prednisolon 50 mg/Tag für 3-4 Tage
  • Antikonvulsive Therapie bei hirnorganischen Anfällen mit Oxcarbazepin, Carbamazepin

Frühtherapie bei Influenza-Infektion:

Therapeutisches Fenster 72 Stunden

  • Oseltamivir 2 x 75 mg unter klinischer Beobachtung
  • Zanamivir 2 x 5 mg

Therapeutisches Fenster 48 Stunden

  • Rimantadin 1 x 200 mg
  • Amantatin  1 x 300 mg

Komplikationen

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Enzephalitis durch Myxoviren kommen folgende Komplikationen vor:

  • Residuen in Form einer Spätepilepsie
  • SSPE nach Maserninfektion

Zusatzhinweise

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

Zur Enzephalitis durch Myxoviren liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Myxoviren

Bearbeitungsstatus ?

1. Poeck K, Hacke W (2006) – Neurologie, 12. aktualisierte und erweiterte Auflage – Springer Medizin Verlag, Heidelberg

  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen