Myoepitheliale Sialadenitis

Synonyme: Immunsialadenitis, chronische Sialadenitis

Definition

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Eine myoepitheliale Sialadenitis ist eine chronische immunologisch bedingte Entzündung der Speicheldrüsen.
  • Zusätzlich zur Sialadenitis tritt eine Keratoconjunctivitis durch verminderte Tränensekretion auf.
  • Es können auch begleitende rheumatische Erkrankungen vorkommen.

Ätiologie

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Ursache der myoepithelialen Sialadenitis ist die Antikörperbildung gegen das Epithel des Speichelganges.


Epidemiologie

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Frauen sind 9 mal häufiger von der myoepithelialen Sialadenitis betroffen als Männer
  • Erkrankung oft in der Menopause

Differentialdiagnosen

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der myoepithelialen Sialadenitis ist wichtig zu wissen:

  • zunehmende Mundtrockenheit?
  • Gereizte Augen?
  • andere rheumatoiden Erkrankungen?
  • häufige Karies?
  • häufige Infektionen der Mundschleimhaut?

Diagnostik

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostische Relevanz bei der myoepithelialen Sialadenitis hat:

Inspektion/Palpation:

  • Xerostomie?
  • Konjunktivitis?
  • wenig schmerzhaft geschwollene Speicheldrüsen (evtl. beidseits)?
  • evtl. schlechter Zahnstatus?

Laboruntersuchungen:

  • oft erhöhte BSG u. CRP
  • Rheumafaktoren?
  • SSA u. SSB Antikörper?

weitere Untersuchungen:

  • Biopsie der Gl. parotis oder einer kleinen Speicheldrüse
  • evtl. Sialographie: fehlendes Parenchym, (="entlaubter Baum")
  • evtl. internistisches Konsil

Klinik

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Klinisch äußert sich die myoepitheliale Sialadenitis durch:

  • primär schmerzarme Erkrankung
  • Komplikationen häufig
  • langwieriger, langsam progredienter Verlauf. Endstadium kommt es zu einer Atrophie der Speicheldrüsen
  • nur symptomatische Therapie möglich
  • erheblich gesteigerte Gefahr für Non-Hodgkin-Lymphom in der Gl. parotis

Therapie

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Eine kausale Therapie der myoepithelialen Sialadenitis ist nicht möglich

  • Kortikosteroide nur bei beleitenden rheumatischen Erkrankungen
  • Sialogoga: z.B: Pilocarpinlösung 3 mal tägl. 10 Tropfen
  • viel Trinken
  • sorgfältige Mundhygiene
  • häufige zahnärztlichen Kontrollen
  • Tränenersatzmittel
  • Minimierung der Einnahme von
  1. Diuretika
  2. Antihypertensiva
  3. Antidepressiva

Komplikationen

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen einer myoepithelialen Sialadenitis sind:

  • Karies
  • Mundinfektionen
  • Conjunktivitiden
  • rezidivierende Sialadenitiden
  • malignes Lymphom

Zusatzhinweise

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weiteren Hinweise zur myoepithelialen Sialadenitis vor.


Literaturquellen

Myoepitheliale Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2008.
  2. Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg. 2007.
  3. Arnold/Ganzer: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2005.
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen