Multiple Nierenzysten

Definition

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?

Die multiplen Nierenzysten sind die multiple vorkommende, flüssigkeitsgefüllte Kammern


Ätiologie

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Ursachen der multiplen Nierenzysten sind entweder angeborene oder erworbene
  • Erworben durch Abflussstörung eines Nephrons bei fortgesetzter Urinproduktion zur langsamen Dilatation und zur Ausbildung einer Zyste

Epidemiologie

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Multiple Nierenzysten sind sehr häufig bei älteren Menschen, ca. 50% bei Alter > 50 J.
  • Mit bildgebenden Verfahren bei etwa 20% der 40- Jährigen und 33% der 60-Jährigen Zysten nachweibar
  • M > W

Differentialdiagnosen

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?

Bei multiplen Nierenzysten sind die folgende Informationen von Bedeutung :

  • Alter?
  • Genetische Erkrankung bzw. familiäre Häufung?
  • Miktionsbeschwerden?(Abflussstörung, Hämaturie, Algurie, Dysurie, Pollakisurie)
  • Infektionszeichen? (Fieber, Schüttelfrost, reduzierter Allgemeinzustand, Erbrechen, Durchfall)
  • Allgemeine Beschwerden? (Flanken- oder Abdomilanschermzen, Hypertonie)

Diagnostik

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der multiplen Nierenzysten relevant sind:

  • Sonographie  (Kriterien für einfache Nierenzyste : Fehlen von Binnenechos, dünne, glatte Wand, dorsale Schallverstärkung, rund oder leicht ovalrundliche Struktur) : Wenn eines odere mehrere einfache Nierenzyste Kriterien nicht zutrifft
  • CT/MRT (Kriterien : Homogener Inhalt, dünne glatte Wand, rund oder leicht oval, keine Aufnahme von Kontrastmittel) : Siehe Zusatzhinweise für Bosniak-Klassifikation
  • Dichte der Flüssigkeit zwischen -10 und +20 Hounsfield-Einheiten  (Eiweißreich Zysten dichter als normal und eine Kontramittleeinreicherung schließt einfache Zyste aus, wahrscheinlich ein Tumor)
  • Punktion der Zyste beim Verdacht auf Malignität (Histologische Untersuchung)
  • Urogramm : Exzentrische Vorwölbung des Nierenschattens Verdrängung und Elongation der Kelche

Klinik

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • Die multiplen Nierenzysten verlaufen meist asymptomatisch
  • Gelegentlich Schmerzen infolge Kompression, Harnstauung
  • Selten Harnabflussstörung und Hypertonie
  • Infektion der Niere
  • Makrohämatourie bei Zystenruptur

Therapie

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • Therapie der multiplen Nierenzysten ist nicht erforderlich bei asymptomatischen Patienten
  • Bei starken subjektiven Beschwerden Abtragung von Nierezystenwand, alternativ perkutan oder laparoskopisch
  • Offene Exploration bei Tumorverdacht nach histologischer Untersuchung

Komplikationen

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen der multiplen Nierenzysten können auftreten :


Zusatzhinweise

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • Mehrzahl von Zysten kleiner als 2 cm im Durchmesser aber kann Durchmesser von über 20 cm errreichen
  • Histologisch : fibröse Wand, mit kubischem Epithel ausgekleidet

Bosniak-Klassifikation der multiplen Nierenzysten Kategorie I-IV :

  • I - Unkomplizierte Zyste
  • II - Komplizierte Zyste mit CT -Kriterien a-d
  • III - Malignom nicht sicher auszuschließen aber a-d trifft nicht zu
  • IV - Zystem mit KM Aufnahme, irreguläre Begrenzung (wahrscheinlich maligne) 

für CT-Kriterien zur Beurteilung von Nierenzysten a) nativ homogen, b) nach KM-Gabe Dichteanstieg c) Größenausdehnung d) die Zirkumferenz liegt extrarena

Kleine Zysten nur Zufallsbefund im Rahmen einer Sonographie!!!


Literaturquellen

Multiple Nierenzysten

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2008) Keil J - Prüfungsvorbereitung Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Sökeland J, Rübben H - Taschenlehrbuch Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen