Mucinosis follicularis

Synonyme: Alopecia mucinosa, Mucophanerosis intrafollikularis et seboglandularis, Pinkus Alopezie

Definition

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • idiopathisch oder symptomatisch auftretende intraepitheliale Muzineinlagerungen in Talgdrüsen und Follikelwand

Ätiologie

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • unbekannt
  • wahrscheinlich handelt es sich um eine sekundäre Muzinbildung nach Zellschädigung

Epidemiologie

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • nicht selten

Differentialdiagnosen

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Lokalisation? 
  • Was für Beschwerden: Juckreiz?, Schmerz?, Alopezie?
  • Verlauf?
  • Hat sich der Befund verbreitert? Wenn ja, wohin?
  • Autoimmune Erkrankungen? andere Grunderkrankungen? Tumorerkrankungen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?


Diagnostik

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • Klinisches Bild: Blickdiagnose sehr selten möglich
  • Histopathologie: Lymphohistiozytäre perifollikuläre Infiltrate mit Atrophie der Haarfollikel und Muzinablagerung

Klinik

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • Man unterscheidet eine akute-subakute, idiopathisch auftretende, benigne Form von einer chronisch-benignen symptomatischen Form
  • Lokalisation: meistens im Gesicht, am Kapillitium und Hals, obere Körperhälfte
  • Effloreszenzen: 

akute-subakute Form: teigig, infiltrierte, alopezische, zum Teil papulöse Herde

chronisch-benigne Form: multiple, polymorphe, keratotische Herde an den Extremitäten und am Stamm; diese Form bei malignen Lymphomen entspricht einer follikulär betonten Mycosis fungoides; Juckreiz


Therapie

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • Erkrankung i.d.R. therapieresistent
  • akute Form: Versuch mit Glukokortikoiden extern wie z. B. 0,1 % Betamethason-Lotio (z.B. Betagalen Lotio) oder 0,1 % Triamcinolon-Creme (z.B. Triamgalen)
  • systemische Glukokortikoide (Prednisolon ca. 40-60 mg/Tag p.o. mit langsamer Dosisreduktion) helfen am besten
  • Lokale PUVA, Röntgenbestrahlungen oder schnelle Elektronen können ebenfalls zu einer Besserung führen
  • Behandlungserfolge mit Interferonen sind beschrieben
  • bei der symptomatischen Form: Behandlung der Grunderkrankung!

Komplikationen

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Mucinosis follicularis

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Peter Altmeyer, Klaus Hoffmann (2005), Basiswissen Dermatologie: Eine vorlesungsbegleitende Darstellung, W3l GmbH Verlag
  • Peter Fritsch (2004), Dermatologie Venerologie: Grundlagen. Klinik. Atlas, Springer Verlag, 2. Auflage
  • Constantin E. Orfanos, Claus Garbe (2002), Therapie der Hautkrankheiten, Springer Verlag, 2. Auflage
  • Heiko Traupe, Henning Hamm (2006), Pädiatrische Dermatologie, Springer Verlag, 2. Auflage



  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen