Morbus Coats

Synonyme: Coats-Syndrom, Retinitis haemorrhagica, Retinitis haemorrhagica externa, Retinitis exsudativa, Retinale Teleangiektasien

Definition

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Angeborene Erkrankung peripherer Netzhautgefäße mit Exsudatbildung

Ätiologie

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Gefäßanomalien (Endothel) → Exsudate → Amotio

Epidemiologie

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Nahezu immer einseitig
  • Androtropie (90 %)
  • Manifestation im Kindes- und Jugendalter

Differentialdiagnosen

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Visus?
  • Schielen bemerkt?
  • Kontakt zu Hunden? (Toxocara canis)

Diagnostik

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Ophthalmoskopie:
  1. Teleangiektasien
  2. Subretinale Exsudate mit Amotio
  3. Blutungen
  • Fluoreszenzangiographie
  • Ultraschall
  • CT (Retinoblastomausschluss)

Klinik

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Frühstadium: Visus ↓
  • Spätstadium: Leukokorie und/oder Strabismus

Therapie

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Verödung der veränderten Gefäße durch:
  1. Laserkoagulation
  2. Kryoapplikation

Komplikationen

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Totala Amotio ->Erblindung
  • Rubeosis iridis
  • Glaukom
  • Uveitis
  • Katarakt
  • Phthisis bulbi

Zusatzhinweise

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  • Unter Therapie: Bei 50 % Verhinderung einer Amaurose 
  • Assoziation mit einer atypischen Pigmentretinopathie beschrieben (selten)

Literaturquellen

Morbus Coats

Bearbeitungsstatus ?
  1. Lang GK (2008) – Augenheilkunde – Thieme, Stuttgart
  2. Grehn F (2006) – Augenheilkunde – Springer, Heidelberg
  3. Kanski JJ (2008) – Klinische Ophthalmologie – Elsevier, München
  4. Reuter P (2004) – Springer Lexikon Medizin – Springer, Heidelberg
  5. Reiche D, Bindig M, Boss N, Wangerin G (2003) – Roche Lexikon Medizin – Elsevier, München

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen