Mondor-Krankheit

Synonyme: Mondor-Phlebitis

Definition

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?

subkutane oberflächliche sklerosierende Endophlebitis nicht varikös veränderter Venen von unbekannter Ursache, meist an der Brustwand lokalisiert


Ätiologie

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • unbekannt
  • Triggerfaktoren: örtliche Traumen, Röntgenbestrahlungen, Tumoren, Fokalinfekte

Epidemiologie

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • seltene Form der oberflächlichen Thrombophlebitis
  • bevorzugt Frauen betroffen

Differentialdiagnosen

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hautveränderung erschienen? 
  • Lokalisation der Hautläsion? 
  • Was für Beschwerden? Schmerz? 
  • Ursachen? örtliche Traumen? Röntgenbestahlungen? Tumoren?
  • Verlauf? 
  • Frühere Hauterkrankungen? Bekannte Grunderkrankungen? 

Diagnostik

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • Klinisches Bild
  • Klinische Untersuchung: Hochheben des Arms
  • evtl. Doppler-Ultraschlluntersuchung

Klinik

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • Lokalisation: an der seitlichen Brustwand in der vorderen Axillarlinie, entsprechend dem Verlauf der V. thoracoepigastrica; seltener an den Extremitäten, am Hals
  • Klinischer Befund:

- geradlinig längs laufender stricknadel- bis bleistiftdicker harter, druckdolenter Strang, seltener zusätzliche Nebenstränge

- nicht selten pathologische Veränderungen an der Brust oder den Axillen: Furunkel, Schweißdrüsenabszess, Tumoren

  • Verlauf: selbstlimitierend 

Therapie

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • mögliche Ursachen erkennen und beseitigen
  • lokale Externa: Heparinoide
  • systemische Behandlung mit nichtsteroidalen Antiphlogistika (z.B. Indometacin, Acetylsalicylsäure) je nach Beschwerden

Komplikationen

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?

Prognose:

  •  spontane Abheilung in Wochen bis Monaten

Literaturquellen

Mondor-Krankheit

Bearbeitungsstatus ?
  • Otto Braun-Falco, Helmut Heinrich Wolff, Gerd Plewig, Michael Landthaler (2005), Dermatologie und Venerologie, Springer Verlag, 5. Auflage
  • Alexander Meves (2006), Intensivkurs Dermatologie, Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Assoziierte Krankheitsbilder zu Mondor-Krankheit

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen