Milzbrand

Synonyme: Anthrax

Definition

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?
  • Der Milzbrand ist eine bakterielle Infektionserkrankung pflanzenfressender Tiere, die bei engem Kontakt auf den Menschen übertragen werden kann
  • meist Schweine, Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde

Ätiologie

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen des Milzbrand:

Infektion mit sporenbildendem bacillus anthracis, der im Minimalzustand überlebt und sich durch eine Eiweißkapsel schützt.

Bei Zerstörung werden Exotoxine ausgeschüttet, die die Kapillaren schädigen, sodass Erythrozyten durchdringen

--> hämorrhagisches Ödem meist in Lunge, Darm und
      Haut

Übertragung über Atmung (Sporen) und Blut (kleine Verletzungen) sowie rohes Fleisch/Tierprodukte

Inkubationszeit zwischen Stunden und 60 Tagen.


Epidemiologie

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des Milzbrand liegen derzeit keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Bei Milzbrand sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Seit wann Hautveränderungen? (bei Hautmilzbrand)
  • Fieber, Schüttelfrost, Husten und Atemnot seit wann?
  • Seit wann blutiger Auswurf? (bei Lungenmilzbrand)
  • Seit wann blutiger Stuhl? (bei Darmmilzbrand)

Diagnostik

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Milzbrand sind relevant:

  • Erfahrung der Krankengeschichte des Patienten, Kontakt mit Tieren, Nahrung, etc.
  • Abstrich
  • Stuhluntersuchung
  • mikroskopischer Nachweis der Errerger

Klinik

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Der Milzbrand kann eins oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Haut:

papulöse, dann vesikuläre Hautläsion, die sich innerhalb von 1-6 Tagen in ein schwarzes Ulkus mit umliegendem Ödem entwickelt

Lunge:

Darm:


Therapie

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Milzbrand umfassen folgendes:

  • Antibiotikum bei Erwachsenen:
    1. Ciprofloxacin
              (60d, 2x500mg täglich)
              Doxycyclin
              (60d, 2x100mg täglich)
  • Isolation
  • Ruhigstellung von Körperteilen
  • eventuell Schmerzmittel

Beonderheiten bei Antibiotika:

  • Schwangere und Kinder über 9 Jahre:

           Amoxicillin: 60d,  3x500 mg tgl.

  • Senioren: Doxycyclin: 60d,  2x100 mg tgl.
  • Kinder unter 9 Jahre: 60d, 80 mg/kg, verteilt auf 3 Gaben täglich

Komplikationen

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?
  • Keine Behandlung des Milzbrand führt innerhalb von 2-3 Tagen aufgrund von Sepsis zum Tod (5-20%)

Zusatzhinweise

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?
  • Impfung gegen Milzbrand möglich, aber nicht in Deutschland
  • Meldepflicht bei Verdacht und Nachweis

Literaturquellen

Milzbrand

Bearbeitungsstatus ?

1)Herold, G.: Innere Medizin. Eigenverlag, Köln 2007

2) www.bbk.bund.de

3) Bob, Duale Reihe, Innere Medizin, Thieme-Verlag,
    Sonderausgabe

  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  • (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  • (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  • (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  • (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen