Metamizol

Definition

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Metamizol ist ein Pyrazonol-Derivat und Schmerzmittel aus der Gruppe Nicht-Opioid-Analgetika.


Ätiologie

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?
  • Metamizol wurde 1922 von der Firma Hoechst als Novalgin auf dem deutschen Arzneimittelmarkt eingeführt

Wirkung:

  • reversible Hemmung der Cyclooxygenase → Reduktion der Prostaglandinsynthese
  • stark schmerzlindernd (analgetisch)
  • stark fiebersenkend (antipyretisch)
  • leicht entzündungshemmend (antiphlogistisch)
  • krampflösend (spasmolytisch), als einziges Nicht-Opioid-Analgetikum

Epidemiologie

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?
  • weit verbreitetes Schmerzmittel
  • verschiedene Darreichungsformen von Metamizol im Handel: Tabletten, Brausetabletten, Tropfen, Zäpfchen und Injektionslösung zur intravenösen oder intramuskulären Gabe

Differentialdiagnosen

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Kontraindikationen von Metamizol beachten:

  • Überempfindlichkeit gegenüber Pyrazolonen
  • hepatische Porphyrie; Glc-6-Phosphat-Dehydrogenase -Mangel
  • Säuglinge < 3 Monate oder < 5 kg

relativ:

  • vorgeschädigte Blutbildung, Granulozytopenie
  • Schwangerschaft

Diagnostik

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Metamizol ist ein sehr potentes peripheres Analgetikum mit spasmolytischen Effekt, sorgfältige Indikationsstellung wegen Agranulozytoserisiko


Klinik

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Indikation von Metamizol:

  • starke, akute Schmerzen
  • postoperative und Tumorschmerzen
  • Koliken der Gallen- und ableitenden Harnwege
  • therapierefraktäres hohes Fieber

Therapie

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

starke Schmerzen, Koliken, hohes Fieber:

- Metamizol p.o. oder rektal

  • generell für alle Altersstufen 8-16 mg/kg als Einzeldosis
  • generelle Max-Dosis 70 mg/d (bei Erwachsenen Max-Dosis 5 g/d
  • bei Fieber ist bei kindern eine Dosis von 10 mg/kg üblicherweise ausreichend

- Metamizol parenteral (nur wenn p.o. nicht möglich)

  • Erw + Jugdli ab 15 J: 1-2,5 g als Einzeldosis
  • Kdr 1-14 J: 6-16 mg/kg als Einzeldosis
  • Säuglinge ab 3 Monat oder > 5 kg: 6-16 mg/kg als Einzeldosis ausschließlich i.m.

Komplikationen

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?

Nebenwirkungen von Metamizol:

Agranulozytoserisiko: 1:1 000 000

Bei Heiserkeit, Angina, Rachenulzerationen und Fieber an Agranulozytose denken!


Zusatzhinweise

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?
  • CAVE: Schock bei zu schneller i.v.-Gabe von Metamizol
  • Verschreibungspflichtig (wegen Agranulozytoserisiko)

Literaturquellen

Metamizol

Bearbeitungsstatus ?
  1. Karow T, Lang-Roth R (2008) - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Thomas Karow Verlag
  2. Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen