Malakoplakie der Niere

Synonyme: Malacoplacia (vesicae urinariae)

Definition

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Die Malakoplakie der Niere ist die chronische Entzündung der Nieren (Urprungliche Beschreibung mit Harnwege) aber auch des Gastrointestinaltraktes und anderer Organsysteme, mit Bildung weisslich-grauer plaqueartiger Auflagerungen oder mit weichem ("malakos") Knoten


Ätiologie

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Malakoplakie der Niere sind :

  • Chronische Infektion der Harnwege in 90% d. F.
  • Immunschwäche in 40% d. F. (Häufig mit Immunkomprimierenden Begleiterkrankungen)
  • Gestörte Makrophagenfunktion(Histo : Enthalten Michaelis-Gutmann-Körperchen)

Epidemiologie

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Malakoplakie der Niere tritt bei Männern häufiger als Frauen - Verhältnis M:W = 1:4
  • Alter meist >50 J.

Differentialdiagnosen

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Malakoplakie der Niere sind folgende Informationen von Bedeutung :

  • Allgemeinzustand? Funktionseinschränkung?
  • Miktionsbeschwerden? (Pollakisurie?Dysurie?Nykturie?Strangurie?Hämaturie?)
  • Schmerzsymptomatik (Flankenschmerz? Rückenscherz?Retropubischer Schmerz?)
  • Prädisponierende Faktoren? Bekannte Krankheiten Immundefizit oder andere chronische Erkrankungen?
  • Vorgelaufen Infektionen?Medikamente-einnahme?Vorbehandlungen?

Diagnostik

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Malakoplakie der Niere relevant sind:

  • Klinische Untersuchung (Inspektion, Palpation)
  • Sonographische Darstellung (Nieren vergrößert?Anomalien?Nierenparenchym?)
  • Urinkultur, Blutkultur
  • Urogramm
  • CT/ evtl. MRT
  • Arteriographie

Klinik

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Die Malakoplakie der Niere kann eine oder mehrere der folgenden Symptomen zeigen :

  • Charakterischer palpabler Flankentumor, Fieber und Anämie
  • Bei Harnblasenbefall Dysurie, Pollakisurie und evtl. Hämaturie  
  • Harnstauungsniere mit Flankenschmerzen oder Fieber bei Befall des Harnleiters  
  • Bei Befall des Hodens Hodenschmerzen und Hodenschwellung
  • 40% der Patienten weisen ein Immundefizit, eine Autoimmunerkrankung, ein Karzinom oder andere chronische Erkrankung auf

Therapie

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Malakoplakie der Niere umfassen folgendes :

Medikamentöse Therapie :

  • Flurochinolone mit hoher renaler Ausscheidung
  • Reserveantibiotika wie Sulfonamide und TMP (2x 0,96g Cotrimoxazol/d), Tetrazykline (2x 0,1g Doxycyclin/d) oder Tuberkulostatika (1x 0,6 g Rifampicin/d)
  • Einsatz von Vitamin C und Cholinergika (Bethanechol) zur Normalisierung der Phagozytenfunktion

Operative Sanierung :

  • Nephrektomie bei einseitigem Befall 
  • Resektion, Harnleiterschienung je nach Beschwerden und Organfunktion

Komplikationen

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Malakoplakie der Niere kommen folgende Komplikationen vor :


Zusatzhinweise

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?
  • Prognose : Malakoplakie der Niere ist von Ausdehnung der Erkrankung abhängig
  • Bei beilateralem Auftreten oder Befall einer Nierentransplantieren : Prognose schlecht (Überlebenszeit 6 Monate)

Literaturquellen

Malakoplakie der Niere

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen