Lymphangitis

Synonyme: Blutvergiftung

Definition

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Lymphangitis ist eine bakterielle Entzündung der Lymphbahnen


Ätiologie

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Lymphangitis geht von einem lokalen Infektionsherd oder Bagatelltrauma aus
  • Infektion breitet sich von distal nach proximal aus

Epidemiologie

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Lymphangitis sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Lymphangitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • druckschmerzhafte, überwärmte, streifige & rote Verfärbung entlang der Lymphbahnen?
  • Fieber?

Diagnostik

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Lymphangitis sind relevant:

  • Inspektion

Klinik

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Lymphangitis kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • druckschmerzhafte, überwärmte, streifige & rote Verfärbung entlang der Lymphbahnen
  • Leukozystose
  • Fieber

Therapie

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Lymphangitis umfassen:

- Sanierung des infektiösen Primärherds

- Antibiotikagabe (Dauer der Medikation 10-14 Tage)

    Penicilline:

  • Dicloxacillin – 4 x 250-500 mg/d p.o.
  • Flucloxacillin –  4 x 250-500 mg/d p.o.
  • Oxacillin – 4 x 500-1000 mg/d p.o., i.v. oder i.m.
  • Nafticillin - 4-6 x 2 g/d i.v.

   Cephalosporine

  • Cefazolin – 2-3 x 0,5-2 g/d i.v.
  • Cefalexin – 3-4 x 0,5-1 g/d p.o.
  • Cefaclor – 3 x 0,5-1 g/d p.o.
  • Cefadroxil – 1-2 x 1-2 g p.o.
  • Cefuroxim – 3-4 x 0,75-1,5 g/d i.m. oder i.v.
  • Cefuroximaxetil – 2 x 250-500 mg/d p.o.
  • Ceftriaxon – 1 x 2 g i.m. oder i.v. (max. 1 x 4 g)
  • Cefotaxim -  2 x 1-1,5 g/d i.m. oder i.v. (max. 3 x 2 g i.v. bei schweren Infektionen)

    bei Nichtansprechen der Therapie (z.B. bei MRSA)

  • Clindamycin – 2-3 x150-300 mg/d p.o.(max. 1.8 g/d) oder 3 x 600 mg i.v. (max. 4.8 g/d)
  • Cotrimoxazol (Trimethoprim/Sulfamethoxazole) – 2 x 160 mg TMP + 2 x 800 mg SMZ p.o.

  - Ruhigstellung der betroffenen Extremitäten

  - kühlende Umschläge


Komplikationen

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Lymphangitis kommen folgende Komplikationen vor:


Zusatzhinweise

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Lymphangitis liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Lymphangitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. Hirner - Chirurgie (2. Auflage) - Thieme
  2. Thiemes Innere Medizin (1. Auflage) - Thieme
  3. Kaufmann - Internistische Differentialdiagnostik (4. Auflage) - Schattauer
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen