Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Synonyme: Verrenkung des Sternoklavikulargelenks

Definition

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Die Luxation des Sternoklavikulargelenkes beschreibt eine Gelenkverletzung, speziell eine Auskugelung oder Ausrenkung im Bereich des Articulatio sternoclavicularis, einer Gelenkverbindung zwischen dem Sternum und der Clavicula in Kombination mit einem Gelenkkapselriss infolge roher Gewalteinwirkung.


Ätiologie

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen der Luxation des Sternoklavikulargelenkes sind:

Direkte (frontale) oder indirekte (seitliche) Gewalteinwirkung auf die Klavikula


Epidemiologie

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen momentan keine Daten zur Epidemiologie des Luxation des Sternoklavikulargelenkes vor.


Differentialdiagnosen

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Relevante Information zur Diagnosestellung einer Luxation des Sternoklavikulargelenkes sind:

Art des Traumas?


Diagnostik

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?
Diagnostische Abklärung einer Luxation des Sternoklavikulargelenkes:
  • Anamnese und klinische Untersuchung
  • Röntgen nach ROCKWOOD:

          Aufnahme im 40°-Winkel auf des Sternum:

          Luxatio praesternalis projiziert sich nach oben

          Luxatio retrosternalis projiziert sich nach unten


Klinik

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?
Symptome der Luxation des Sternoklavikulargelenkes sind:
  • Bewegungsschmerz, Druckschmerz über Sternoklavikulargelenk
  • Lux. praesternalis: tastbarer Vorsprung am Sternumrand
  • Lux. retrosternalis: tastbare Eindellung am Sternumrand

Therapie

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?
Therapeutische Möglichkeiten der Luxation des Sternoklavikulargelenkes sind:
  • konservativ: Reposition in Lokalanästhesie + Rucksackverband für 4-5 Wochen, frühfunktionelle Behandlung
  • operativ bei Versagen der konservativen Therapie, funktioneller Beeinträchtigung und retrosternaler Luxation: PDS-Banding = Fixation von Sternum und Klavikula mit einer Kordel, die sich nach ca. 3-5 Monaten selbst auflöst

Komplikationen

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen, die bei Luxation des Sternoklavikulargelenkes auftreten können sind:
  1. Verletzung von Trachea, Ösophagus, Ductus thoracicus, Vena cava, Aorta, Lunge, Myokard
  2. Mitverletzung des Akromioklavikulargelenks
  3. Reluxation

Zusatzhinweise

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

Als Zusatzhinweise zur Luxation des Sternoklavikulargelenkes zu beachten sind:

Einteilung:

  1. Luxatio praesternalis (häufigste Form)
  2. Luxatio suprasternalis
  3. Luxatio retrosternalis

Literaturquellen

Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Bearbeitungsstatus ?

1. Müller M (2008) - Chirurgie für Studium und Praxis - Medizinische Verlags- und Informationsdienste

2. Henne-Bruns D (2007) - Chirurgie - Thieme

  • (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  • (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  • (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  • (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  • (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  • (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Luxation des Sternoklavikulargelenkes

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen