lnhalationsschäden

Synonyme: Inhalationstrauma, Kehlkopfverletzung, Kehlkopftrauma, Larynxverletzung, Larynxtrauma

Definition

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Es handelt sich um eine Läsion des Larynx und evtl. sublaryngealer Strukturen durch Inhalation oder Aspiration von Noxen.


Ätiologie

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen von Inhalationsschäden sind:

  • heiße Dämpfe
  • heiße Luft
  • toxische Gase (Chlor, Ammoniak etc.)
  • Verschlucken/Aspiration heißer Speisen/Getränke
  • Suizidversuch mit ätzenden Substanzen

Epidemiologie

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?
  • Betroffen von Inhalationsschäden sind kleine Kinder mit Zugang zu ungesicherten gefährlichen Haushaltsmitteln.

Differentialdiagnosen

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Wichtig zu wissen bei Inhalationsschäden sind:

  • Hergang des Vorfalls
  • Welche Substanz?
  • wie viel verschluckt/eingeatmet?
  • Symptome?
  • Symptomverlauf?

Diagnostik

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?
  • in der Regelweißt eine klare Anamnese auf Inhalationsschäden hin.

Inspektion der Mundhöhle:

  • stark schmerzhaft gerötete, ödematöse Schleimhaut?
  • evtl. Blasenbildung?
  • evtl. Fibrinbeläge?

Laryngoskopie:

  • Traumaspuren, z.B.:
  1. Ödeme?
  2. Blutungen?
  3. Blasen?
  4. Ulzera
  5. später Fibrinbeläge und Krusten?
  6. Narben?
  • Beweglichkeit der Stimmlippen?

weitere Untersuchungen:

  • cave: Perforationsgefahr
  • Bronchoskopie
  • evtl. Röntgen Thorax
  • evtl. Ösophagoskopie

Klinik

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Bei Inhalationsschäden können folgende Symptome vorkommen:

Flüssige Noxen wirken vorwiegend am Kehlkopfeingang und den Speisewegen Toxische Gase wirken meist im gesamten Respirationstrakt. Die Symptome prägen sich evtl. erheblich später maximal aus. Folgende Symptome sind möglich: 

  1. Schmerzen
  2. evtl. Atemnot
  3. Dysphonie
  4. Hustenreiz
  5. Stridor
  6. Hämoptoe

Therapie

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutische Möglichkeiten bei Inhalationsschäden sind:

Sofortige Maßnahmen:

  • Sicherung der Atemwege
  • Flüssigkeitssubstitution (Schockbekämpfung)
  • Analgetika
  • Kortikosteroide
  • Bei erheblichem Ausmaß d. Verletzung Antibiotikaschutz
  • evtl. Antidot

weitere Maßnahmen:

  • in jedem Fall mindestens 24h Beobachtung (Ödemgefahr)
  • bei Schluckunfähigkeit: vorrübergehend Ernährung über nasogastrale Sonde oder parenteral.
  • Entfernung nekrotischen Materials
  • Revision substanzieller Defekte

Zur Beteiligung der Speisewege siehe auch die Artikel:

  • Ösophagusverätzung
  • Verbrühung, Verätzung der Mundhöhle

Komplikationen

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen von Inhalationsschäden sind:

  • weiträumige Nekrose im Respirationstrakt
  • Larynxödem mit akuter Atemnot
  • Larynxstenose nach narbiger Abheilung

Zusatzhinweise

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weiteren Hinweise zu Inhalationsschäden vor.


Literaturquellen

lnhalationsschäden

Bearbeitungsstatus ?
  1. Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  2. Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg
  3. Arnold/Ganzer: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  4. Naumann/Helms/Herberhold/Kastenbauer: Oto-Rhino-Laryngologie in Klinik und Praxis. Band 3: Hals. Thieme Verlag, Stuttgart. 1995.
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen