Lichen nitidus

Synonyme: Granuloma nitidum

Definition

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • chronische, durch epitheloidzellige Granulome ohne Nekrose in den Papillenspitzen gekennzeichnete Hauterkrankung, die sich als multiple, stecknadelkopfgroße, lichenoide Papeln manifestieren

Ätiologie

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • unbekannt
  • eigenständige Krankheit unklarer Genese

Epidemiologie

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • seltene Dermatose (Prävalenz: 3,4/10 000 Personen)
  • betroffen sind meist Kinder und Jugendliche, kann jedoch in jedem Alter vorkommen
  • die Erkrankung tritt bei beiden Geschlechtern gleich häufig auf

Differentialdiagnosen

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Lokalisation? 
  • Was für Beschwerden? Verlauf?
  • Autoimmunologische Erkrankungen? andere Grunderkrankungen? 
  • Allergien?
  • Erkrankungen bei den Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?


Diagnostik

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • typisches klinisches Bild
  • Histopathologie:

- epitheloidzellige, in den Papillenspitzen liegende Granulome ohne Nekrose, die seitlich durch eine akanthotische Epidermis umfasst werden

- die darüber liegende Epidermis ist im Zentrum oft atroph und gelegentlich von Parakeratose bedeckt


Klinik

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • Prädilektionsstellen:

- Penisschaft, Unterarmbeugeseiten, Stamm

- Schleimhautbeteiligung und Nagelveränderungen sind extrem selten, ebenso wie eine Beteiligung der Handflächen und Fußsohlen

- generalisierte Formen sehr selten

  • Effloreszenzen:

- rötliche, glänzende (nitidus = glänzend), bis glasstecknadelkopfgroße, nur ganz leicht erhabene, zum Teil zentral eingedellte dicht stehende Papeln

- kein Juckreiz

- oft ein zentrales braunes Pünktchen (Granulom) mit der Lupe zu sehen

  • Verlauf: kann sich über Monate, sogar Jahre erstrecken 

Therapie

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • meist nicht erforderlich
  • bei ausgeprägten Beschwerden: lokale Kortikosteroide

Prognose:

  • chronischer Verlauf mit spontaner, narbenfreier Abheilung nach Monaten bis Jahren 

Komplikationen

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Lichen nitidus

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Helmut Kerl (2003), Histopathologie der Haut, Springer Verlag
  • Peter H. Höger (2007), Kinderdermatologie: Differenzialdiagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen, Schattauer Verlag, 2. Auflage


  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen