Das med2click-Lexikon

Niereninsuffizienz

Eine Niereninsuffizienz beschreibt die akute oder chronische Abnahme der Nierenfunktion. 

Die akute Niereninsuffizienz ist ein plötzlicher Ausfall der Nierenfunktion. Man unterscheidet eine prärenale, renale und postrenale akute Niereninsuffizienz.

Die Chronische Niereninsuffizienz ist eine sich über Monate und Jahre progredient verlaufender Verlust der endokrinen, glomerulären und tubulären Funktionen einer oder beider Nieren.

Die Chronische Niereninsuffizienz läßt sich nach der glomerulären Filtrationsrate (GFR) in die Stadien 0-5 einteilen. (National Kidney Foundation)

Stadium   GFR ml/min/1,73m2
0 Erhöhtes Risiko ≥90
1 Nierenschädigung bei normaler Funktion ≥90 
2 Nierschädigung milde Insuffizienz  60-89 
3  mittelschwere Insuffizienz  30-59 
4  schwere Insuffizienz  15-29 
5 Nierenversagen <15