Das med2click-Lexikon

Harnstoff

Harnstoff ist ein Stoffwechselendprodukt des Abbaus von Proteinen im Harnstoffzyklus.

Harnstoff wird im Serum als Marker bestimmt zur Kontrolle der Niereninsuffizinz und zur Dialyseüberwachung.

Der Harnstoffgehalt des Blutes ist abhängig von der Glomerulären Filtrationsrate und von Eiweißzufuhr und -verbrauch. Gendefekte können zu einem Anstieg des Harnstoff- und Ammoniakgehaltes führen.

Bei Störungen des Harnstoffzyklus kann es zu lebensbedrohlichen Symptomen bis hin zur urämischen Enzephalopathie, Koma und Tod kommen.