Das med2click-Lexikon

Dyspnoe

Als Dyspnoe bezeichnet man das subjektive Empfinden des Patienten erschwerter Atmung bzw. Atemnot

Verschiedene Organsystemen und Krankheiten können Dyspnoe verursachen. Kardial- und pulmonal bedingte  Dyspnoe tritt meist zuerst bei Belastung auf:

Zentral/ZNS:

  • Encephalitis
  • Vergiftungen (Kohlenmonoxid)

Kardial:

Pulmonal:

Pleural:

Hämatologisch:

obere Atemwege:

  • Trachealstenose
  • Laryngospasmus