Das med2click-Lexikon

Troponin

Troponin T und I sind Enzyme, die zur Diagnose und zum Verlauf des akuten Herzinfarktes und zur Prognose der Instabile Angina pectoris bestimmt werden.

Normalwerte liegen bei Troponin T bei < 0,1 μg/l; die Werte für Troponin T sind stark methodenabhängig.

Erhöht können die Troponine sein bei akutem Herzinfarkt, Instabile Angina pectoris, bei Myokarditis, Endokarditis und Perikarditis, nach Herzoperationen, nach Defibrillation oder Herzmassage, bei Lungenembolie und bei Niereninsuffizienz (v.a. Troponin T).

Troponine zeigen den schnellsten Anstieg aller Herzenzyme etwa 3 Stunden nach Infarkt. Das Maximum liegt bei 20 Stunden; nach etwa 2 Wochen sollten wieder Normalwerte vorliegen.

Bei erhöhtem Troponin T oder Troponin I ohne EKG-Veränderungen bei instabiler Angina pectoris liegt ein NSTEMI („non ST-segment-elevation myokardial infarction“) vor.

Niederlassungscoaching
& Coaching für Praxisinhaber

von

1:1-Coaching für Ärztinnen und Ärzte

Jetzt auf kostenloses Beratungsgespräch bewerben!