Lese-Rechtschreibe-Störung

Synonyme: Dyslexie, Legasthenie, LRS

Definition

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei der Lese-Rechtschreibe-Störung kommen orthographische Fehler häufig vor.

Ätiologie

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Lese-Rechtschreibe-Störung sind:

  • Störungen des Gedächtnisses und der Wahrnehmung
  • genetische Faktoren
  • zerebrale Funktionsstörungen

Epidemiologie

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Lese-Rechtschreibe-Störung liegen folgende Daten vor:

  • ca. 6 % der Kinder
  • v.a. Jungen
  • sehr häufiges Vorkommen

Differentialdiagnosen

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Lese-Rechtschreibe-Störung sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Bestehen Einschränkungen unterschiedlicher Funktionen, z.B. linguistischer oder auditiver Funktionen?
  • Ist das Schreiben auffällig und problematisch?
  • Verwechselt das Kind z.B. oft Buchstaben?
  • Liest der Betroffene beispielsweise langsam und nicht fehlerfrei vor?
  • Bestehen zusätzlich andere Störungen z.B. ADHS?

Diagnostik

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Lese-Rechtschreibe-Störung sind relevant:

  • Diagnosestellung durch Anamnese
  • Rechtschreibtests
  • neuropsychologische Untersuchung
  • kognitive Funktionen werden geprüft

Klinik

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Die Lese-Rechtschreibe-Störung kann folgende Symptome zeigen:

  • Einschränkung unterschiedlicher Funktionen möglich, z.B. linguistischer oder auditiver Funktionen
  • Schreiben: auffällig und problematisch
  • z.B. Verwechseln von Buchstaben
  • beispielsweise langsames, nicht fehlerfreies Vorlesen
  • häufig zusätzlich z.B. ADHS oder andere Störungen

Therapie

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Lese-Rechtschreibe-Störung umfassen Folgendes:

  • Förderprogramme
  • Einzeltherapie
  • Familientherapie

Komplikationen

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Lese-Rechtschreibe-Störung kommen folgende Komplikationen vor:

  • bei inadäquater Kritik und Zurückweisung: Überforderung
  • Versagen in der Schule
  • ohne Behandlung wird das Kind z.B. labil, depressiv, aggressiv

Zusatzhinweise

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?

Zu der Lese-Rechtschreibe-Störung liegen folgende Zusatzhinweise vor:

  • wichtig: Rücksichtnehmen in der Schule

Literaturquellen

Lese-Rechtschreibe-Störung

Bearbeitungsstatus ?
  1. Möller HJ, Laux G, Deister A (2009) - Duale Reihe Psychiatrie und Psychotherapie - Thieme Verlag, Stuttgart (Seite 417-426)
  2. Kasper S, Volz HP (2003) - Psychiatrie compact - Georg Thieme Verlag, Stuttgart (Seite 246)
  • (2009) Klußmann R, Nickel M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer Verlag, Wien
  • (2009) Mentzos S - Lehrbuch der Psychodynamik - Verlag Vandenhoeck & Ruprecht/BRO
  • (2009) Janssen P, Joraschky P, Tress W - Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherap - Deutscher Ärzte Verlag
  • (2008) Rentrop M, Müller R, Bäuml J - Klinikleitfaden Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Rudolf - Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Thieme
  • (2007) Arolt V, Reimer C, Dilling H - Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie - Springer
  • (2006) Fritzsche K, Wirsching M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Lese-Rechtschreibe-Störung

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen