Lebermetastasen

Synonyme: sekundäre Lebermalignome

Definition

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Lebermetastasen sind Absiedelungen extrahepatischer Tumore. Sie finden sich in der Leber 20-50 mal häufiger als primäre Lebermalignome (HCC).


Ätiologie

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Zur Entstehung von Lebermetastasen:

  • Meist durch eine Absiedlung von Karzinomen bedingt (überwiegend Adenokarzinome)
  • Am häufigsten (48%) Absiedelung von Malignomen aus dem Pfortaderstromgebiet
  • Anteil von Tumoren aus anderen Regionen nicht wesentlich geringer (33%)

Die häufigsten stammen die Lebermetastasen von Primärtumoren aus:

  • Lunge
  • Kolon
  • Pankreas
  • Mamma
  • Magen

Epidemiologie

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zu Lebermetastasen sind nicht verfügbar.

  • sekundäre Lebertumore sind in den Industrienationen wesentlich häufiger als das HCC

Differentialdiagnosen

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Von anamnestischer Bedeutung bei Lebermetastasen sind folgende Informationen:

  • Diagnostizierter Primärtumor?
  • Zeichen einer Cholestase?
  • Gewichtsabnahme?
  • Übelkeit, Erbrechen?
  • Fieber?

Diagnostik

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Von diagnostischer Bedeutung bei Lebermetastasen sind:

  • Sonographie
  • Leberenzyme und Syntheseparamter
  • Tumormarker zur Differenzierung und als Verlaufsparamter
    • bei sekundären Lebertumoren CEA (carcinomembryonales Antigen) sowie der Marker des spezifischen Primärtumors
  • CT und MRT haben den wichtigsten Stellenwert in Diagnostik und Therapieplanung

Klinik

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Lebermetastasen können mit folgenden Symptomen einhergehen:

  • Klinik des Primärtumorbefalls
  • Hepatomegalie
  • Gewichtsabnahme
  • Oberbauchschmerzen
  • Evtl. Aszites, Ikterus, Anorexie, Splenomegalie, Übelkeit und Erbrechen, Fieber
  • Evtl. tastbarer Tumor

Häufig zu finden sind auch:

  • Hyperkalzämie
  • Gynäkomastie
  • Pubertas präcox
  • Hypercholesterinämie
  • Hypertriglyzeridämie
  • Hypoglykämie
  • Makroglobulinämie
  • hämolytische Anämie (paraneoplastische Syndrome)

Therapie

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Zur Therapie von Lebermetastasen:

  • Nach Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft können Lebermetastasen mit kurativem Ziel operiert werden
  • Prognoseverbesserung besteht, sofern
    • Tumorgewebe im Gesunden (R0) entfernt werden kann
    • kein Tumorwachstum außerhalb der Leber besteht
    • ein Sicherheitsabstand von 1cm eingehalten wird

Komplikationen

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen von Lebermetastasen:

  • massive Leberfunktionseinschränkung
  • Tod

Zusatzhinweise

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Derzeit sind keine weiteren Hinweise zu Lebermetastasen verfügbar.


Literaturquellen

Lebermetastasen

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Classen - Innere Medizin - Urban&Fischer, München
  2. Deutsche Krebsgesellschaft, Lebertumore

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen