Laktoseintoleranz

Synonyme: Milchzuckerunverträglichkeit, Laktosemalabsorption, Laktasemangelsyndrom

Definition

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die Laktoseintoleranz (Kohlenhydratmalabsorption)ist definiert als angeborener oder sekundärer Laktasemangel mit Beschwerden nach Genuss von Milch bzw. Milchprodukten.


Ätiologie

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Laktoseintoleranz sind:

  • Primär: meist adulte Form mit Abnahme der Laktaseaktivität im Jugendalter, Genotyp C/C 13910, autosomal-rezessive Vererbung
  • Sekundär: erworbener Laktasemangel bei Dünndarmerkrankungen (chronische Darm-erkrankungen, Zöliakie/Sprue, intestinales Lymphom, Kurzdarmsyndrom , Duodenaldivertikel, Chemotherapie /Strahlentherapie)

Epidemiologie

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Vorkommen der Laktoseintoleranz (1):

  • Asiaten 95 %
  • Schwarze Bevölkerung bis 80 %
  • Deutschland ca. 15 %

Differentialdiagnosen

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Fragen zur Laktoseintoleranz umfassen:

  • Durchfall nach Aufnahme von Milch oder milchhaltiger Nahrung?
  • Beschwerdefreiheit unter Milchkarenz?
  • Erbrechen?
  • Gewichtsabnahme?
  • Blähungen?
  • Bauchschmerzen?
  • aufgetriebener Bauch?
  • Völlegefühl?

Diagnostik

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die Diagnose einer Laktoseintoleranz wird gestellt mithilfe:

  • H2-Atemtest (Wasserstoffexhalationstest): nach Laktosegabe kommt es zu vermehrter Abatmung von H2 (>20 ppm)
  • Laktosetoleranztest: nach Gabe von 50g Milchzucker nur unzureichender Anstieg der Glukose im Blut (< 20mg/dl im venösen Blut,    < 25mg im kapillären Blut)
  • evtl. Gentest: (Wangenschleimhautabstrich oder Blutprobe)
  • evtl. Dünndarmbiopsie (kein Routinetest): Nachweis einer erniedrigten Laktaseaktivität

Klinik

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die Laktoseintoleranz kann eines oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Diarrhö
  • Abdominelle Schmerzen
  • Blähungen
  • Völlegefühl
  • geblähtes Abdomen
  • Erbrechen
  • Gewichtsabnahme

Unspezifische Symptome können sein:

  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Nervosität
  • Schlafstörungen

Therapie

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Laktoseintoleranz umfassen:

  • Ernährungsberatung
  • Laktosefreie bzw. laktosearme Diät (max. 8 - 10 g Laktose/d)
  • Orale Laktasesubstitution vor unvermeidbarer Milchzufuhr (ausreichend hohe Dosierung anstreben, Dosis individuell unterschiedlich)
  • ausreichende Kalziumzufuhr

Komplikationen

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Laktoseintoleranz kann es zu einer verminderten Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen kommen. Auch eine Schädigung des Dünndarms (Zerstörung der Zotten) wurde bei längerer Erkrankungsdauer beobachtet.


Zusatzhinweise

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?

Die Symptome der angeborenen Laktoseintoleranz sind viel stärker ausgeprägt als bei der mit dem Alter zunehmenden Laktoseintoleranz.


Literaturquellen

Laktoseintoleranz

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  2. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  3. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen