Labyrinthitis

Synonyme: labyrinthitis

Definition

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Labyrinthitis handelt es sich um entzündliche Prozesse im Innenohr.


Ätiologie

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Oft ist die Labyrinthitis eine Komplikation anderswo lokalisierter Infektionen

Übertragungswege

  • tympanogen (am häufigsten): akute oder chronische otitis media
  • Meningogen im Rahmen einer Meningitis, oft beidseitig
  • hämatogen:
  1. Mumps
  2. Masern
  3. Lues
  4. Borreliose

Andere Möglichkeiten:

  • traumatisch: z.B. Felsenbeinfraktur
  • autoimmun: z.B. Wegener-Granulomatose

Epidemiologie

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine epidemilogischen Angaben zur Labyrinthitis vor.


Differentialdiagnosen

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Labyrinthitis wichtig zu wissen ist:

  • Schwindel?
  • Schwerhörigkeit?
  • Tinnitus?
  • relevante Vorerkrankungen?
  • Traumen?

Diagnostik

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • Otoskopie: Bei otitis media CT zur Abklärung weiterer Knochenschäden.
  • Labyrinthfistelsyndrom?
  • Verdacht auf Meningitis: Liquorpunktion

Labordiagnostik bei entsprechendem klinischen Verdacht auf 

  • Lues
  • Borrelliose
  • Masern
  • Herpes
  • Mumps
  • HIVirus 

Klinik

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Eine toxische Labyrinthitis ohne Eindringen der Erreger in das Labyrinth kann folgenlos ausheilen.
  • Labyrinthitiden mit Fistel oder Eiter haben in der Regel eine schlechtere Prognose, meist bleiben zumindest Restschäden bestehen.

Therapie

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Je nach Grunderkrankung ergeben sich bei der Labyrinthitis unterschiedliche Therapiemöglichkeiten:

  • akute otitis media:
  1. Antibiose (z.B. Aminopenicillin + Betalaktamase-Inhibitor)
  2. Paukendrainage
  3. Mastoidektomie bei Knocheneinschmelzung.
  • chronische otitis media epitympanalis (Cholesteatom): Radikalopperation
  • Labyrinthfistel: opperativer Verschluss
  • liquorgängige, vorzugsweise i.v. Antibiose bei Lues und Borreliose
  • Antivirale Therapie bei
  1. Masern
  2. Mumps
  3. anderen Viren
  • Immunssuppression bei Wegener-Granulomatose.
  • Ggf. Labyrinthektomie als ultima ratio

Komplikationen

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen einer Labrinthitis sind:

  • bleibende (je nach Befall) einseitige oder beidseitige Labyrinthschädigungen
  • Ausbreitung der Infektion intrakraniell. Dadurch eventuel:
  1. Thrombophlebitis
  2. Meningitis
  3. Schläfenlappenabszess

Zusatzhinweise

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine Zusatzhinweise zur Labyrinthitis vor.


Literaturquellen

Labyrinthitis

Bearbeitungsstatus ?

Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg

Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Leitlinien der Dt. Ges. f. Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie: Antibiotikatherapie der Infektionen an Kopf und Hals

  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen