Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Synonyme: neurogene Blasenfunktionsstörung

Definition

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Kombinierte Harnspericher- und Entleerungsstörungen zeichnen sich durch Harnspericher- und Blasenentleerungsstörung mit Detrusorhyperaktivität und Harninkontinenz einerseits und Detrusorsphinkterdyssynergie mit Restharn und Auswirkungen auf den oberen Harntrakt andereseits. [1]


Ätiologie

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Kategorien der Blasenentleerungsstörungen:

  1. Blasenhyposensitivität
  2. Detrusorhypokontraktilität
  3. infravesikale Obstruktion (funktionell, mechanisch)

neurogene Blasenfunktionsstörungen:

  • Detrusorhyperaktivität und Harninkontinenz
  • Detrusor - Sphinkter - Dyssynergie mit Restharn und Auswirkungen auf oberen Harntrakt andererseits (Reflux, Stauungsnieren)

Epidemiologie

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen liegen derzeit keine Angaben vor.


Differentialdiagnosen

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Hinweise sind bei Kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen von Bedeutung:

  • Symptomatik?
  • psychologische Anamnese?
  • Miktionsgewohnheiten?

Diagnostik

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen relevant sind:

  • körperliche Untersuchung
  • Urinsediment
  • Urinkultur
  • Sonographie
  • Uroflowmetrie
  • Videourodynamik
  • Ausscheidungsurogramm
  • MRT

Klinik

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Die kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen können eine oder mehrere der folgenden Symptomen zeigen:

  • verzögerte Miktion
  • verlängerte Miktion
  • Einsatz der Bauchpresse zur Miktion
  • Kolikartige Schmerzen
  • Nierenschmerzen
  • Pollakisurie bei Restharnbildung
  • Nachtträufeln
  • Harnverhalt
  • Überlaufinkontinenz

Therapie

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen umfassen folgendes:

  • Miktionstraining
  • Behandlung der Grunderkrankung
  • bei HWI antibiotische Langzeitprophylaxe

Komplikationen

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Bei den kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen kommen sind folgende Komplikationen zu rechnen:

  • Harnwegsinfektion
  • Nierenfunktionssschädigung
  • Hydronephrose
  • Balkenblase
  • Niereninsuffizienz
  • Harnsteine
  • Urosepsis

Zusatzhinweise

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zur kombinierten Harnspeicher- und Entleerungsstörungen vor.


Literaturquellen

Kombinierte Harnspeicher- und Entleerungsstörungen

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) Palmtag H, Goepel M, Heidler H - Urodynamik - Springer
  2. (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  3. (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  4. (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  5. (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  6. (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer
  7. (2007) Jung C - Urologie in Frage und Antwort - Elsevier, Urban & Fischer
  8. (2001) Petri E - Gynäkologische Urologie: Aspekte der interdisziplinären Diagnostik und Therapie - Thieme
  9. (2006) Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer
  10. (2008) Sökeland J, Rübben H - Taschenlehrbuch Urologie - Thieme Verlag, Stuttgart/New-York

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen