Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Synonyme: Darmkrebs Stadium 0, Kolonkarzinom in situ N0 M0

Definition

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Beim kolorektalen Karzinom UICC Stadium 0 liegen entartete Zellen in situ vor, die in den Epithelien oder Schleimhaut des Darmes lokalisiert sind, sich aber nicht in die Submukosa ausgebreitet haben.


Ätiologie

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des kolorektalen Karzinoms sind:

  • genetisch
  • Ernährung
  • Risikoerkrankungen

Genetisch:

  • FAP = familiäre adenomatöse Polyposis
  • Kolonkarzinom in der Familie
  • Lynch - Syndrom (HNPCC = hereditäres, nichtpolypöses Kolonkarzinom - Syndrom)

Risikogruppen:

  • Patienten mit kolorektalen Adenomen
  • Verwandte 1. Grades von Patienten mit Kolonkarzinom
  • Patienten mit Colitis ulzerosa
  • Patienten mit HNPCC
  • Patienten mit FAP (Risiko bis zum 45. LJ fast 100%)
  • langjähriger Alkoholkonsum, Zigarrettenrauchen

Lokalisation:

  • 50% Rectum
  • 30% Sigma
  • 10% Coecum/Colon ascendens
  • 10% restliches Colon

Epidemiologie

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Inzidenz des Kolonkarzinoms: variiert in Europa, <20 - >40/100.000/Jahr

  • Inzidenz verdoppelt sich ab 40. Lebensjahr alle 10 Jahre
  • das 2häufigste Karzinom bei Männern und Frauen
  • zu 90% nach 50. Lebensjahr

Differentialdiagnosen

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Beim kolorektalen Karzinom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Blut im Stuhl, ungewohnter Schleim?
  • Stuhlgewohnheiten verändert?
  • ungewollte Gewichtsabnahme?
  • vorher nicht bestehende Obstipation?
  • hereditäre Karzinome (5%)?
  • Verwandte ersten Grades betroffen (Risiko zwei- bis dreifach erhöht)?
  • Colitis ulcerosa, Morbus Crohn?

Diagnostik

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des kolorektalen Karzinoms UICC - Stadium 0 sind relevant:

  • körperlicher Untersuchung
  • rektale Austastung
  • Guajak-Test nach okkultem Blut im Stuhl
  • Koloskopie
  • Biopsie
  • Blut (Tumormarker als Verlaufskontrolle; CEA, CA19-9, CA50, CA125, HL-6-Antigen, Thymidinkinase, Phosphohexoseisomerase)
  • PET
  • Endosonographie
  • ggf. Angio-CT
  • Röntgen Thorax
  • Immunszintigraphie

Klinik

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Das kolorektalen Karzinom kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • oft asymptomatisch
  • Blut im Stuhl, ungewohnter Schleim
  • Stuhlgewohnheiten verändert
  • Blähungen
  • vorher nicht bestehende Obstipation
  • ungewollte Gewichtsabnahme
  • Schmerzen eher im Spätstadium

Therapie

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei kolorektalem Karzinom UICC - Stadium 0 umfassen:

  • Koordination und Planung, Tumorstaging am besten in spezialisiertem Zentrum
  • bei UICC Stadium 0 (Tumor in situ, N0, M0) komplette Entfernung, auch koloskopisch möglich

Komplikationen

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen, die beim kolorektalen Karzinom auftreten können sind:
  • lymphogene und hämatogene Metastasierung je nach Tumorlokalisation
  • Tumorrezidiv
  • Obstruktion
  • Ileus
  • Invagination
  • Perforation
  • Fistel
  • Ureterstenose
  • Potenzstörungen
  • Miktionsstörungen
  • bei HNPCC auch Risiko für andere Karzinome erhöht (z.B. Dünndarm, Pancreas, Ureter, Endometrium)
  • OP - Komplikationen: Peritonitis, Ileus, Nahtinsuffizienz der Anastomose

Zusatzhinweise

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?

Als Zusatzhinweis zum kolorektalen Karzinom zu beachten:

  • Screening-Koloskopie ab 55. Lebensjahr, nach 10 Jahren erneut
  • beim Ablehnen der Screening-Koloskopie zumindest Test auf Blut im Stuhl (Guajak)

Literaturquellen

Kolorektales Karzinom UICC-Stadium 0

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2008) AWMF - Leitlinie - Kolorektales Karzinom
  2. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  3. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  4. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  5. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  6. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen